Icon: Spiegel
SPIEGEL ONLINE

Schnelllese-App Spritz "Das Textverständnis leidet sehr"

Das Start-up Spritz erlebt einen gewaltigen Medienhype. Doch taugt die Schnelllese-App für den Alltag? Kann man damit tatsächlich "Harry Potter" in 77 Minuten lesen? Wir haben den Leseforscher Ralf Engbert gefragt.
Zur Person
Foto: Uni Potsdam
Mehr lesen über