Musikstreamingdienst Großstörung bei Spotify

Der Musikstreamingdienst meldete Probleme: User berichteten am Dienstag, dass sie nach dem Öffnen der App sofort wieder ausgeloggt wurden. Am späteren Abend gab das Unternehmen Entwarnung, die Ursache blieb unklar.
Spotify: Nutzerinnen und Nutzer meldeten am Dienstagabend Probleme

Spotify: Nutzerinnen und Nutzer meldeten am Dienstagabend Probleme

Foto: Dado Ruvic / REUTERS

Der Musikstreaming-Marktführer Spotify hat am Dienstagabend eine Großstörung gemeldet. »Irgendetwas stimmt nicht, und wir untersuchen es. Danke für Eure Berichte!«, teilte das schwedische Unternehmen auf Twitter am Dienstagabend mit.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Auf dem Portal »allestoerungen.de«  meldeten mehr als 100.000 Nutzerinnen und Nutzer Probleme. Anwender berichteten, dass sie nach dem Öffnen der App sofort wieder ausgeloggt werden. Spotify machte zunächst keine Angaben über die Ursache der Störung und wie lange sie anhalten wird.

Nach rund zwei Stunden sackte dort die Störungskurve wieder steil nach unten ab. Am späteren Abend gab der Spotify-Support dann Entwarnung. Über die Ursache der Störung machte Spotify keine Angaben.

Probleme meldete auch die Gaming-Chat-App Discord. »Zeit, nach draußen zu gehen«, twitterte der Onlinedienst unter anderem.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Auch hier gab es zunächst keine Informationen, wie lange die Störung anhalten wird.

ngo/dpa

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.