Chatinhalte bei Google Drive WhatsApp löscht ab Montag einige alte Nachrichten-Sicherungen

Sind Sie WhatsApp-Nutzer und haben mal Chat-Inhalte bei Google Drive abgespeichert? Und ist das schon lange her? Falls ja, sollten Sie die neue Back-up-Löschpraxis des Messengers kennen.
WhatsApp-Logo

WhatsApp-Logo

Foto: Dado Ruvic/ REUTERS

WhatsApp will ab Montag, 12. November , automatisch einige alte Chat-Back-ups löschen, die Nutzer bei Googles Speicherdienst Google Drive abgelegt haben. Konkret betreffen WhatsApps Löschpläne nur Android-Nutzer und ausschließlich Sicherungen von Chatinhalten, die länger als ein Jahr nicht aktualisiert wurden. Das schreibt der Dienst auf einer Infoseite zum Thema Back-ups .

Die Löschung der Inhalte kann vom Nutzer verhindert werden, indem er einfach ein aktuelles Backup erstellt und so das vorherige überschreibt beziehungsweise um neue Daten ergänzt. Fortan gilt die bisherige Sicherung nicht mehr als veraltet.

Haben Sie bislang gar kein Google-Drive-Back-up erstellt oder ist die letzte Sicherung noch nicht so lange her, besteht für Sie kein Handlungsbedarf. Auch in dem Fall, dass Sie die einst bei Drive gesicherten Nachrichten ohnehin noch auf dem Smartphone haben, ist es wohl kein Weltuntergang, wenn die Drive-Kopie der Daten ab Montag kurzfristig nicht mehr beim Speicherdienst online steht - Sie können ja jederzeit ein neues Gesamt-Back-up anlegen.

Erstellen lässt sich ein Google-Drive-Back-up in der Android-App direkt über das WhatsApp-Menü. Dort tippt man auf "Einstellungen", "Chats" sowie "Chat-Backup" und kommt dann zum Punkt "Auf Google Drive sichern". Auf derselben Menüseite lässt sich auch nachsehen, wann das letzte Backup erstellt wurde. iOS-Nutzer steht die Option, Back-ups bei Google Drive anzulegen, bislang nicht zur Verfügung.

Ein Drive-Backup hat Vor- und Nachteile

Ein Drive-Back-up ist zum Beispiel für den Fall praktisch, dass man sein Smartphone verliert oder gegen ein neues Modell austauscht. Man kann Back-ups manuell anlegen, sie aber auch automatisch erstellen lassen.

Bislang wurde der Speicherplatz, der für ein Back-up bei Google Drive nötig ist, von den 15 GB Speicherplatz abgezogen, die jeder Drive-Nutzer von Google kostenlos bekommt. Dies ist ab dem 12. November nun nicht mehr so: WhatsApp-Back-ups können fortan unbegrenzt groß sein, ohne dass dem Nutzer dadurch Drive-Speicherplatz für andere Inhalte verloren geht.

Nutzer eines Drive-Back-ups sollten noch wissen, dass es sich dabei um eine zusätzliche Kopie der Chat-Inhalte handelt, die normalerweise auf dem eigenen Smartphone gesichert werden. Jene WhatsApp-Nachrichten, die in Google Drive liegen, sind dort nicht mehr Ende-zu-Ende-verschlüsselt, wie es direkt im Messenger sonst der Fall ist. Dasselbe sollten iOS-Nutzer bedenken, die WhatsApp-Chats in Apples iCloud sichern können .

mbö
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.