Gespeicherte Anrufe Tech-Blog berichtet über schwere Datenschutzlücke bei WhatsApp

Seit einigen Wochen kann über WhatsApp telefoniert werden. Blogger berichteten nun, die App zeichne die Gespräche womöglich auf - ohne die Nutzer darüber zu informieren. WhatsApp gibt allerdings Entwarnung.
WhatsApp: Seit einigen Wochen bietet der Messanger auch Telefonate an

WhatsApp: Seit einigen Wochen bietet der Messanger auch Telefonate an

Foto: Corbis

Das kleine Telefon-Symbol ist noch ganz neu: Ein Klick, und man kann den Chatpartner per WhatsApp anrufen, anstatt nur mit ihm zu schreiben. Doch die integrierte Telefonfunktion könnte eine große Datenschutzlücke darstellen. Wie der Blogger Jens Herforth herausgefunden haben will, zeichnet die App jedes Gespräch auf. Ausschalten können Nutzer die Funktion offenbar nicht.

Auf seinem Tech-Blog  berichtet Herforth, dass nach einem Anruf drei Dateien in der App hinterlegt würden. In zwei Tonaufnahmen würden jeweils die Aussagen der Gesprächsteilnehmer hinterlegt, die Funktion der dritten Datei sei unklar.

Die Dateien seien unter dem Pfad interner Speicher/WhatsApp/Media/WhatsApp Calls zu finden und könnten leicht entpackt werden, schreibt Herforth. In der aktuellen Betaversion 2.12.61 soll WhatsApp die Funktion wieder entfernt haben , schreibt der renommierte Tech-Blogger Carsten Knobloch alias Caschy.

Die Nutzer werden offenbar auch nicht darüber informiert, dass ihre Gespräche aufgezeichnet werden. Das aber verstößt gegen den Datenschutz. Demnach ist das Aufzeichnen von Gesprächen in Deutschland ohne die Einwilligung des Angerufenen verboten.

Die Blogger Caschy und Herforth raten Nutzern, WhatsApp komplett zu deaktivieren und die Betaversion zu installieren. WhatsApp ist nicht der erste Messenger, der es seinen Nutzern ermöglicht, übers Internet zu telefonieren. Ähnliche Funktionen bieten etwa der Facebook Messenger, WeChat und natürlich Skype.

Update: Ein WhatsApp-Sprecher erklärte nun, es habe sich im besagten Fall um eine Version der App gehandelt, die für den internen Gebrauch gedacht gewesen sei. "WhatsApp zeichnet Ihre Anrufe nicht auf", heißt es in einer kurzen Stellungnahme. Wer eine inoffizielle Version auf seinem Handy habe, solle sich im Play Store die aktuelle Version besorgen.

brk
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.