WhatsApp-Update Bunter, heller, mehr wie Snapchat

WhatsApp lässt sich von Snapchat inspirieren: Dank eines neuen Updates können sich jetzt auch Nutzer des Messengers Emojis ins Gesicht pappen.

Neue WhatsApp-Funktion
Whatsapp

Neue WhatsApp-Funktion


WhatsApp hat am Montag ein neues Update freigeschaltet: Ab sofort sollen Nutzer ihre Bilder direkt in der App bearbeiten können und mit lustigen Emojis, kurzen Textzeilen und kleinen Zeichnungen aufpeppen. Die Überarbeitung der Kamerafunktion erinnert stark an die Bildbearbeitung von Snapchat, wo es schon seit langem ähnliche Funktionen gibt.

Im Gegensatz zu Snapchat können bei WhatsApp nach wie vor keine Filter verwendet werden. Dafür gibt es neuerdings einen optimierten Blitz für die Frontkamera, mit dem Selfies in besserer Qualität gelingen sollen. Sobald der Blitz während einer Aufnahme aktiviert ist, erhellt sich das Display. Durch dieses Blitzlicht soll man Selfies auch bei geringer Beleuchtung und sogar im Dunkeln hinbekommen.

Auch seine Videofunktion hat der Messenger optimiert: So können die Nutzer nun während einer Aufnahme das Bild zoomen. Mit dem Finger muss dazu einfach hoch- oder heruntergewischt werden. Ebenso einfach funktioniert jetzt der Wechsel zwischen der Front- und der Hauptkamera - man muss nur doppelt auf den Bildschirm tippen.

Das WhatsApp-Update soll Android-Nutzern ab sofort zur Verfügung stehen, iOS-Nutzer müssen sich dagegen noch ein klein wenig gedulden. Auf zwei unserer Android-Testgeräte waren die neuen Funktionen am Dienstagnachmittag noch nicht freigeschaltet.

acg



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
justsaying 04.10.2016
1. Snapchat scheint auf dem richtigen Weg zu sein
Snapchat scheint auf dem richtigen Weg zu sein wenn erst Instagram und jetzt Snapchat funktionen davon kopieren :)
Flying Rain 05.10.2016
2. Na Klasse
Vielleicht wechselt dann mehr als eine Person in meinem Bekanntenkreis zu Telegram :) - was aber am sich auch sehr praktisch ist wenn man keinen "online" status haben will und nur dieser Person schreiben will ohne das andere einen auf den Geist gehen. Kann nur jedem Telegram empfehlen hatt zwar auch Sticker, kommt aber inzwischen nüchterner als WA rüber
bigjim68 05.10.2016
3.
Wieder einmal fehlt der Hinweis zu den gravierenden Sicherheitsmänel und dem Vetbraucherschutz. Meine Empfehlung: Whatsapp deinstallieren und zu Signal wechseln. Momentan einer der sichersten Messenger und gleichzeitig auch SMS App. Das gleiche gilt auch für Facebook. Wechsel zu Diaspora.
torben40, 06.10.2016
4.
Zitat von Flying RainVielleicht wechselt dann mehr als eine Person in meinem Bekanntenkreis zu Telegram :) - was aber am sich auch sehr praktisch ist wenn man keinen "online" status haben will und nur dieser Person schreiben will ohne das andere einen auf den Geist gehen. Kann nur jedem Telegram empfehlen hatt zwar auch Sticker, kommt aber inzwischen nüchterner als WA rüber
Ist ja nicht so, dass man bei WA seinen Status(online/gelesen) verbergen kann. Aber bei den "Alternativen" ist ja eh nichts los. Da brauch man das nicht! ;)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.