Kindle Unlimited Amazons E-Book-Flatrate startet in Deutschland

Lesestoff bis zum Abwinken: Amazons Bücher-Flatrate ist ab sofort auch in Deutschland nutzbar. Abonnenten bekommen damit Zugriff auf Hunderttausende Buchtitel.
Neues Amazon-Angebot: Bücher satt für zehn Euro im Monat

Neues Amazon-Angebot: Bücher satt für zehn Euro im Monat

Knapp drei Monate nach der Einführung in den USA bringt Amazon seine E-Book-Flatrate namens Kindle Unlimited jetzt auch nach Deutschland. Das Angebot soll Zugriff auf insgesamt 650.000 E-Books in Amazons Kindle-Format bieten. Eine Suchabfrage in Amazons Onlineshop lieferte am Dienstagmorgen knapp 720.000 Unlimited-Titel. Der Monatspreis für das Abonnement beträgt 9,99 Euro, Amazon-Kunden können das Angebot 30 Tage lang kostenfrei testen.

Als Lesegeräte eignen sich neben den Kindle-E-Readern auch Amazons Fire-Tablets. Außerdem seien alle Geräte geeignet, auf denen eine Kindle-Lese-App installiert ist. Dazu zählen neben iPads, iPhones sowie Android-Smartphones und -Tablets auch Windows-8-Tablets, sowie Windows-PC und Macs. Bei dem entsprechenden Angebot in den USA kann man bei einigen tausend Titeln fließend zwischen gedruckter und vorgelesener Version eines Buches wechseln. Ob es diese Möglichkeit auch in Deutschland gibt, war am Dienstagmorgen nicht erkennbar.

Amazon bewirbt das Angebot damit, dass neben 40.000 Titeln in deutscher Sprache auch eine Vielzahl von Büchern auf englisch abrufbar seien. Unter anderem würden dazu "The Hunger Games", "The Wake" und "Capital in the Twenty-First Century" zählen.

Mit seiner Flatrate für E-Books tritt Amazon in Konkurrenz zu einigen anderen Anbietern ähnlicher Dienste. In Deutschland bieten beispielsweise Skoobe und Readfy Lese-Flatrates an.

Update, 7. Oktober 2014: Bei uns finden Sie jetzt auch einen ausführlichen Vergleich von Kindle Unlimited mit den direkten Konkurrenten.

mak
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.