Lira-Schwäche Apple erhöht iPhone-Preise in der Türkei um 25 Prozent

Seit Freitag kosten iPhones in der Türkei ein Viertel mehr. Apple versucht offenbar, den Kurssturz der Landeswährung auszugleichen. Manch einer hatte versucht, sein Geld in Form von Gadgets zu sichern.
Nächtliche Preiserhöhungen: Türkische Website des Apple Store

Nächtliche Preiserhöhungen: Türkische Website des Apple Store

Foto: Apple
mak/AFP