Produktklone aus China Eine Apple Watch für 35 Euro?

Hunderte Firmen sind in China darauf spezialisiert, Markenprodukte zu kopieren. Mittlerweile sind auch die ersten Klone der Apple Watch bestellbar. 
Der Apple Watch verdammt ähnlich: Diese Smartwatch kommt aus China

Der Apple Watch verdammt ähnlich: Diese Smartwatch kommt aus China

Die billigste Apple Watch kostet in Deutschland 399 Euro, ihren chinesischen Klon gibt es schon für rund 35 Euro. Auf der chinesischen Auktionsplattform Taobao.com  werden nicht nur Smartwatches angeboten, die der Apple Watch zum Verwechseln ähnlich sehen. Sie werden auch unverhohlen als Kopien angepriesen.

Als "Apple Smart Watch mit Bluethooth Armband" bezeichnet ein Verkäufer seine Uhr, berichtet die Nachrichtenagentur AP. Bei einer Stichprobe boten acht Verkäufer den Apple-Produkten frappierend ähnliche Uhren an, versehen mit Schlagworten wie "Apple Watch" oder "Apple Watch Kopie". Keiner der Verkäufer reagierte jedoch auf einer Nachfrage durch die Agentur.

Dass chinesische Unternehmen schon jetzt ihre Klone anbieten können, liegt daran, das Apple-Chef Tim Cook bereits im September einiges über das Aussehen der Uhr verraten hat. Die Airwatch A8 von Goophone zum Beispiel ist sogar seit Ende 2014 bestellbar.

Sie stammt aus einer von Hunderten kleinen und anonymen Werkstätten in China, die schnell beliebte Produkte kopieren. "Shanzhai-Markt" wird der graue Markt von unlizenzierten Produktherstellern genannt, die Produktfälschungen oder Plagiate herstellen und im Internet vertreiben . Äußerlich sind die Billig-Smartwatches ihrem Vorbild halbwegs ähnlich, etwa durch ihr Design und die Krone als Scroll-Rädchen.

Der Akku der D Watch hält immerhin drei Stunden

Zu den Funktionen eines Produkts namens D Watch ist jedoch lediglich bekannt, dass es in acht Sprachen bedienbar und nur mit Android-Smartphones kompatibel ist. Außerdem soll der Akku der Uhr im Ruhezustand 7,5 Tage halten, zitiert die Website "South China Morning Post"  den Hersteller. Allerdings, so gibt die Firma im gleichen Atemzug zu, sei der Akku bei starker Nutzung nach drei Stunden leer.

Die Zeaplus Watch  des selben Herstellers ahmt ebenfalls das Apple-Produkt nach. Im Gegensatz zum Original ist die Uhr laut Hersteller aber sowohl mit iOS-, als auch mit Android-Smartphones kompatibel. Zudem ist Platz für eine Mikro-Sim-Karte, was die Kombination mit einem Smartphone bei vielen Funktionen überflüssig macht. Schrittzähler und Pulsmesser sind laut Hersteller inklusive. Der Preis für die Smart Watch ist bislang nicht bekannt, die ersten Bestellungen werden Ende März entgegen genommen.

Die Auktionsplattform Taobao.com gehört dem börsennotierten Unternehmen Alibaba. Die Firma hatte schon vor der Apple Watch viel Kritik dafür einstecken müssen, dass billige Kopien von Markenprodukten im Angebot geduldet werden. Das Unternehmen hatte seinerzeit versichert, sich des Problems anzunehmen.

Fotostrecke

Apple-Präsentation: Neue Smartwatches, ein dünnes Macbook

Foto: ROBERT GALBRAITH/ REUTERS
kbl/AP