Best of Engadget Der Elektrofreund mit dem iPod-Herz

Ist der nieeedlich: Der japanische Mini-Roboter Robovie mR2 entzückt die Technik-Fans von Engadget. Palm-Fans dagegen begeistert Werbung für ihr Lieblingsprodukt am meisten, wenn sie selbstgemacht ist. Das und mehr im Best-of-Engadget.


Fotostrecke

4  Bilder
Robovie mR2: Robovie mR2

Ach Japan, du hast es besser: Während man hierzulande noch zweimal überlegt, ob man sich einen Staubsaugerroboter anschaffen soll, werden in Tokio schon ganze Armeen digital gesteuerter Maschinenwesen verkauft. Roboter als Haustiere, Roboter als Spielzeuge, sogar Roboter als Lehrer sind den Japanern nicht fremd. Von einer Scheu gegenüber den Blechkameraden, die meist aus Plastik sind, kann keine Rede sein. Ein nagelneues Exemplar soll nun die Herzen begeistern, der Robovie mR2.

Ohne Frage, über diesen Namen kann man streiten. Ansonsten aber gehört der graubunte Plastikgenosse wirklich zu den putzigsten Robotern diese Erde. Wo beim Menschen Brust und Bauch wären, trägt er einen iPod touch in sich. Die Platzierung hat allerdings nichts mit der Funktion zu tun, denn der Multimedia-Player ist das Hirn, die Steuerzentrale des Robovie. Er steuert die 18 Servo-Motoren, welche den Roboter bewegen, er befehligt die Digitalkamera, die integrierten Lautsprecher und das Mikrofon des Elektrospielzeugs.

Da wundert es nicht, dass man den Robovie mR2 auch per W-Lan fernsteuern und mit Hilfe seiner Sensoren gar die eigene Familie ausspionieren kann - sofern die ignorieren sollte, dass sich der kleine Roboter nähert, scheinbar ziellos durch die Wohnung streift. Für ein mögliches Modell mR3 würden wir uns wünschen, dass man ihn per iPhone auch nach draußen auf die Reise schicken kann. Egal ob das gefährlich ist, denn wer würde so einem Roboter schon das Herz herausreißen wollen? Wie niedlich der Robovie-mR2 ist, kann man auf dem folgenden Video sehen:

Best of Engadget bei SPIEGEL ONLINE: Wir präsentieren eine wöchentliche Auswahl von coolen, neuen Gadgets und Kuriositäten. Heute im Angebot:



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.