Buchmesse Warum es "Jim Knopf" nicht als E-Book gibt

Der digitale Wandel ist auf der Frankfurter Buchmesse allgegenwärtig - als Hoffnung und Schreckgespenst. Überall wird über E-Books gesprochen, wenn auch oft widerwillig. Denn verdient wird mit digitalen Buchausgaben bislang wenig. Und das Geschäft birgt viele Möglichkeiten, sich zu blamieren.
E-Reader, Bücherregal bei der Frankfurter Buchmesse: Neue Hürden für Verlage

E-Reader, Bücherregal bei der Frankfurter Buchmesse: Neue Hürden für Verlage

Foto: Arne Dedert/ dpa