Canon S90 und G11 Edel-Kompaktknipsen protzen mit Pixel-Abzug

Weniger Auflösung, bessere Bildqualität - die Edel-Kompaktkameras S90 und G11 von Canon sollen mit weniger Bildrauschen trotz kleines Bildsensors Käufer locken. Außerdem gibt es pfiffige Bedienelemente wie Schwenkdisplays und Einstellringe. SPIEGEL ONLINE hat die Fotozwerge ausprobiert.

SPIEGEL ONLINE

Neue Digitalkameras - jetzt endlich mit weniger Auflösung als das Vorgängermodell!

Vor einem Jahr hätte wohl kein Kamerahersteller so eine Neuerung gewagt, jetzt reduziert Canon bei der neuen Vorzeige-Kompaktknipse G11 die Auflösung gegenüber dem Vorgänger von 14 auf zehn Megapixel.

Na endlich. Der Kompaktkamera-Wettbewerb lief lange Zeit in eine merkwürdige Richtung: Die Hersteller quetschten mehr Funktionen und Megapixel in kleine Gehäuse - an der technischen Grundlage für das Kernproblem der Bildqualität dieser Fotoknirpse verbesserte aber keiner der großen Hersteller Wesentliches. Die Bildsensoren, die aus dem einfallenden Licht digitale Bilder machen, blieben so klein wie eh und je. Und je höher man die Auflösung schraubte, desto größer wurden die Bildstörungen und die nötigen Eingriffe zum Entrauschen.

Das Spiel hat sich inzwischen geändert: Hersteller wie Olympus und Panasonic haben Kompaktkameras mit großen Bildsensoren entwickelt und werben mit deren überlegener Bildqualität. Und bei den günstigeren Kompaktkameras mit kleinem Bildsensor hat sich die Panasonic LX3 zu einem Liebling der Kunden entwickelt, weil sie mit einer Mischung aus mäßiger Auflösung und kleinem Bildsensor für diese Geräteklasse überdurchschnittliche Bildqualität liefert.

Canon reagiert auf diesen Wandel mit zwei neuen Kompaktmodellen: Die leichte S90 und die klobige G11 haben beide kleine Bildsensoren wie eh und je - dafür fotografieren die Kameras mit einer vergleichsweise kleinen Auflösung und haben einige nette Extras bei der Bedienung.

Weniger Megapixel, mehr Bedienkomfort - was taugen die neuen Kompaktkameras? SPIEGEL ONLINE hat die S90 und G11 ausprobiert.



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.