Cebit-Rundgang Kanzlerin Merkel funkt ins All

Live-Schaltung ins All: Bei ihrem Besuch zum Auftakt der Computermesse Cebit in Hannover hat Bundeskanzlerin Angela Merkel einen ISS-Astronauten zu seinem Arbeitspensum befragt - per Videokonferenz mit der Internationalen Raumstation.

DPA

Hannover - Bundeskanzlerin Angela Merkel und die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff haben mit einen Rundgang über die weltgrößte Computermesse Cebit begonnen. Die Messe ist seit diesem Dienstag für Besucher geöffnet.

Bei der offiziellen Cebit-Eröffnungfeier am Montagabend hatte Merkel die wachsende Bedeutung der Datensicherheit in einer zunehmend vernetzten Welt betont. Partnerland der Cebit ist diesmal Brasilien. Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff betonte in ihrer Rede zur Eröffnung der Cebit die Bedeutung des Internets für den sozialen Fortschritt. Moderne Technologien seien "Instrumente zur sozialen Integration und zur Ausübung von Bürgerrechten", sagte sie. Deshalb dürften sie nicht die Instrumente von nur wenigen Menschen sein.

Zum Auftakt der Computermesse haben Merkel und andere Gäste der Eröffnungsfeier mit einem Astronauten der Internationalen Raumstation (ISS) gesprochen. "Ich bin hier im Wissenschaftsmodul", sagte der niederländische Raumfahrer André Kuipers während der Video-Live-Schaltung. "Es ist ziemlich interessant hier. Wir fliegen gerade über die Erde, es sieht sehr schön aus hier, da ist der Atlantik, Brasilien."

Die Kanzlerin fragte den Astronauten: "Was ist ihre Betätigung, an welchen Experimenten arbeiten sie gerade oder ist jetzt Schlafenszeit?" Kuipers berichtete von den Versuchsanlagen der Europäischen Weltraumagentur Esa im Columbus-Labor der ISS, und Merkel zeigte sich zufrieden mit dem Arbeitsprogramm: "Ich bin überzeugt, Sie haben genug zu tun!"

Im Mittelpunkt der diesjährigen Cebit steht die zunehmende digitale Vernetzung aller Lebensbereiche. Sie wirbt mit dem Motto "Managing Trust - Vertrauen und Sicherheit in der digitalen Welt", zudem für einen sensiblen Umgang mit Daten. Auf der 27. Cebit zeigen 4250 Aussteller auf 175.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche Produkte und Problemlösungen der Computerindustrie und Telekommunikation. Zu der Messe werden wie im vergangenen Jahr 340.000 Besucher erwartet. Sie dauert bis Samstag. Nach teils massiven Rückgängen könnte die Cebit damit im zweiten Jahr in Folge etwas zulegen.

lis/afp/dapd/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.