DVDs in Zeitschriften Das sind die besten Gratis-Filmbeileger im November

Ahnungslose Agenten, tapfere Töchter und verliebte Serienmörderinnen: Einigen Zeitschriften liegen kleine und große Film-Highlights auf DVD oder Blu-ray bei. Wir verraten, wo sich das Hinschauen besonders lohnt.

"Me.Movies" 

"Die drei Tage des Condor", USA 1975. Regie: Sydney Pollack. Format: 2,35:1 (16:9). Länge: 112 Min. FSK: 16 Jahre. Heftpreis: 7,90 Euro.

Der Sprachwissenschaftler Joe Turner (Robert Redford) untersucht als Angestellter der CIA Zeitschriften und Bücher auf geheime Botschaften. Eines Tages kehrt er von der Mittagspause zurück und findet seine Kollegen erschossen in ihren Büros. Bald wird ihm klar, dass die Killer es weiterhin auf ihn abgesehen haben und womöglich aus den eigenen Reihen stammen. Joe, der seit Jahren keine Waffe in der Hand gehalten hat, begibt sich auf eine gefährliche Suche nach dem Grund für den blutigen Anschlag.

Regisseur Sydney Pollack ist besonders für seine Liebestragödien wie "Jenseits von Afrika" (1985) oder "Jeremiah Johnson" (1972) bekannt. Die Hauptrollen übernimmt darin oft der smarte Hollywood-Star Robert Redford, mit dem er seit ihrem gemeinsamen Leinwanddebüt 1962 eng befreundet war. In dem Oscar-nominierten Spionage-Thriller "Die drei Tage des Condor" zeigen beide eine andere Seite ihres Könnens. Während Pollack stilsicher eine subtil bedrohliche Atmosphäre herstellt, verwandelt Redford sich glaubwürdig vom überrumpelten Eigenbrötler in einen trickreichen Agenten. Kurz nach der "Watergate"-Abhöraffäre des US-Präsidenten Nixon thematisierte Pollack mit seinem Plot zudem das damals tiefe Misstrauen in die Geheimdienste.

Ein Jahr später knüpfte Redford in "Die Unbestechlichen" (1976)  direkt daran an. Ein hochaktueller Blickwinkel, der diesen packenden Filmklassiker heute umso sehenswerter erscheinen lässt.

Bis Ende Januar 2014 im Handel

"Screen Magazin" 

"I Am Omega", USA 2007. Regie: Griff Furst. Format: 1,78:1 (16:9). Länge: 87 Min. FSK: 16 Jahre. Heftpreis: 3,99 Euro.

Während die Menschen um ihn herum von einem Virus in blutrünstige Zombies verwandelt werden, hält der Wissenschaftler Ranchard (Mark Dacascos) auf seiner Farm tapfer die Stellung. Überzeugt, der letzte Überlebende zu sein, tötet er alles, was ihm begegnet. Doch dann empfängt er die Videobotschaft einer Frau, die angeblich gegen die Krankheit immun ist - und sie ist nicht die einzige, die das Virus verschont hat.

Der Endzeit-Roman "I am Legend" von Richard Matheson ist seit seinem Erscheinen im Jahr 1954 bereits mehrfach verfilmt worden. 2007 waren es gleich zwei Versionen: Der gleichnamige Blockbuster mit Will Smith und die hier vorliegende B-Film-Adaption "I Am Omega". Ihr Titel vereint die Buchvorlage und den Klassiker "Der Omega Mann", in dem Charlton Heston 1971 die Rolle des letzten Menschen spielte. Angereichert mit zurzeit populären Stilelementen des Zombie-Films wird daraus ein netter Spaß für Trash-Freunde - ein anspruchsvolleres Publikum sollte lieber die Finger davon lassen.

Bis 4. Dezember im Handel

"TV Movie" 

"Winters Bone", USA 2010. Regie: Debra Granik. Format: 1,85:1 (16:9/1080p). Länge: 95 Min (DVD) / 99 Min (Blu-ray). FSK: 16 Jahre. Heftpreis: 3,50 Euro (DVD) / 5,99 Euro (Blu-ray).

Auf einer abgelegenen Farm in den Wäldern Missouris kümmert sich die 17 Jahre alte Ree (Jennifer Lawrence) allein um die Familie, nachdem ihr krimineller Vater untergetaucht ist. Eines Morgens erfährt sie, dass er für seine Kaution das Haus verpfändet hat. Ree bleibt noch eine Woche, um den Entflohenen aufzutreiben, andernfalls stehen alle auf der Straße. Doch bei ihrer Suche will ihr niemand helfen, stattdessen wird sie bedroht.

Debra Graniks ("Down to the Bone") zweite Langfilmregie war mit vier Oscar-Nominierungen ein Überraschungshit des Filmjahres 2011. Durchweg eher ein Familiendrama, entwickelt sich die kleine Independent-Produktion streckenweise fast zu einem Thriller und begeisterte Publikum und Kritiker. Ein Grund dafür ist wohl die Erzählperspektive, mit der Granik das trostlose Leben im Abseits der US-amerikanischen Gesellschaft skizziert. Für Authentizität sorgen Laiendarsteller, die selbst an einigen der Drehorte in Missouri leben und ihre Ideen einbrachten. Doch vor allem die damals weitgehend unbekannte Jennifer Lawrence ("Die Tribute von Panem") spielte sich gleich mit ihrer ersten Hautrolle an die Weltspitze, wo sie seitdem mit Filmpreisen bis hin zu Oscar und Golden Globe überschüttet wird. Ihre Darstellung der ebenso verzweifelten wie hartnäckigen Ree dominiert dieses bedrückende Drama, dessen minimalistischer, kühler Stil perfekt zur Tristesse passt, mit der eine hierzulande wenig bekannte Seite der USA gezeigt wird.

Bis 21. November im Handel

Kurz und knapp - was der Kiosk in diesen Wochen noch zu bieten hat

"AudioVideoFoto Bild" 

"Der Nebel", USA 2007. Regie: Frank Darabont. Format: 1,78:1 (16:9). Länge: 121 Min. FSK: 16 Jahre. Heftpreis: 3,90 Euro.

An der Küste des US-Staats Maine zieht nach einem Sturm plötzlich dichter Nebel auf, in dem sich blutrünstige Wesen verbergen. Nach den ersten tödlichen Attacken verschanzen sich einige Überlebende im Supermarkt. Eine trügerische Sicherheit. Denn die religiöse Fanatikern Mrs. Carmody (Marcia Gay Harden) fordert Menschenopfer, um die Wesen zu besänftigen. Für 18 Millionen Dollar verwandelte Frank Darabont eine Kurzgeschichte des Horror-Meisters Stephen King in einen veritablen Thriller. Grausame Monster, ein interessanter Konflikt zwischen den Überlebenden und die düstere Atmosphäre lassen Grusel-Fans wohlig erschauern.

Bis 3. Dezember im Handel

"Computer Bild" 

"Headhunter", DK 2009. Regie: Rumle Hammerich. Länge: 102 Min. Format: 2,35:1 (16:9). FSK: 16 Jahre. Heftpreis: 3,90 Euro.

Firmenboss Niels Frederiks Sieger (Henning Moritzen) sucht einen Nachfolger für die Leitung seines Konzerns. Da er den eigenen Sohn Daniel (Flemming Enevold) für ungeeignet hält, beauftragt Frederiks den Headhunter Martin Vinge (Lars Mikkelsen). Doch als der einen Kandidaten präsentiert, wird er selbst in den brutalen Kampf um die Macht im Imperium hineingezogen. Kühl gestylter Wirtschafts-Thriller aus dem hohen Norden - wie geschaffen für Lars, den älteren Bruder von Mads Mikkelsen ("Casino Royale").

Bis 15. November im Handel

"PC Go Premium"  und "PC Magazin Premium" 

"Monster", D/USA 2003. Regie: Patty Jenkins. Darsteller: Charlize Theron, Christina Ricci. Format: 1,85:1 (16:9). Länge: 104 Min. FSK: 16 Jahre. Heftpreis: 7 Euro.

Die verzweifelte Prostituierte Aileen (Charlize Theron) will sich das Leben nehmen und versäuft gerade ihr letztes Geld, als sie die ebenso lebenslustige wie weltfremde Selby (Christina Ricci) kennenlernt. Rasant verlieben sich die beiden ineinander, doch Aileen muss weiter anschaffen gehen, um die Romanze zu finanzieren. Eines Tages tötet sie in Notwehr einen Freier und begibt sich damit auf einen tragischen Weg, an dessen Ende die Todeszelle auf sie wartet. Ein düsteres Drama über die 2002 hingerichtete Serienmörderin Aileen Wuornos, großartig gespielt von Charlize Theron ("The Italian Job"), die dafür einen Oscar, einen Silbernen Bären und einen Golden Globe erhielt.

Bis 5. Dezember im Handel

"SFT Magazin" 

"Hunger", GB/IRL 2008. Regie: Steve McQueen. Format: 2,40:1 (16:9). Länge: 92 Min. FSK: 16 Jahre. Heftpreis: 4,99 Euro.

Frühjahr 1981: Wärter Raymond Lohan (Stuart Graham) bewacht im nordirischen Maze-Gefängnis Häftlinge der IRA, die um ihren Status als politische Gefangene kämpfen. Doch ihre Aktionen haben keinen Erfolg und führen zu noch mehr Gewalt ihrer Bewacher. Da beschließt ein Teil der Gruppe unter Führung von Bobby Sands (Michael Fassbender), in einen unbefristeten Hungerstreik zu treten. Der ebenso meisterhafte wie verstörende Kunstfilm wurde in Cannes 2008 zu Recht mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Allerdings verlangt er seinen Zuschauern einiges ab.

"Shadow of the Vampire", GB/L/USA 2000. Regie: E. Elias Merhige. Format: 1,78:1 (16:9). Länge: 91 Min. FSK: 12 Jahre.

Berlin 1921: Unter dem Titel "Nosferatu" verfilmt Friedrich Wilhelm Murnau (John Malkovich) den berühmten Vampirroman "Dracula" von Bram Stoker. Für die Dreharbeiten zieht sich die Crew an einen abgelegenen Ort zurück, nicht ahnend, dass Hauptdarsteller Max Schreck (Willem Dafoe) ein echter Vampir ist. Nur Murnau weiß Bescheid, doch der Vampir kriegt seinen Hunger nicht unter Kontrolle. Merhige konstruiert einen bösen Plot in die Entstehungsgeschichte des Horrorklassikers hinein. Ein großartig gespieltes, skurriles Making-of, nach dem man das Original ganz neu betrachtet.

Bis 26. November im Handel

"Widescreen" 

"Das Lazarus Projekt", USA 2008. Regie: John Glenn. Länge: 95 Min. Format: 2,35:1 (16:9). FSK: 16 Jahre. Heftpreis: 6,50 Euro.

Kurz vor dem Ende einer Bewährungsstrafe wird Ben Garvey (Paul Walker) wieder kriminell. Diesmal ist es ein blutiger Überfall und man verurteilt ihn zum Tode. Allerdings ist seine Hinrichtung nur simuliert. In einer geheimen psychiatrischen Klinik soll er unter strengen Auflagen zeigen, ob er eine zweite Chance verdient. Als er trotzdem Kontakt zur Außenwelt aufnehmen will, merkt er, dass irgendwas mit den Ärzten und ihm selbst nicht stimmt. Verdrehter Psychothriller mit hohem Gänsehautfaktor.

"Trixie", USA 2000. Regie: Alan Rudolph. Format: 1,85:1 (16:9). Länge: 110 Min. FSK: 12 Jahre.

Wachfrau Trixie Zurbo (Emily Watson) träumt schon lange von einem Job als Detektivin, leidet aber seit ihrer Kindheit an einer skurrilen Sprachstörung. Als sie trotzdem ein Angebot von einem Spielcasino erhält, zögert sie nicht. Schließlich soll sie dort nur aufpassen, nicht eingreifen. Anfangs lernt sie eine ganze Schar schräger Gestalten kennen, dann verschwindet eine Frau, und Trixie sieht ihre große Chance gekommen. Streckenweise bissige Krimi-Satire, der leider der nötige Witz fehlt, um richtig gut zu unterhalten.

Bis 3. Dezember im Handel

Der volle Überblick - die Tabelle mit allen derzeit erhältlichen DVD-Beilegern

DVD-Filmbeileger

Zeitschrift Film Preis (Euro)
AudioVideoFoto Bild Der Nebel 4,20
Computer Bild Headhunter 3,90
Me.Movie Die 3 Tage des Condor 7,90
PC Go Monster 7,00
PC Magazin Monster 7,00
Screen Magazin I Am Omega 3,99
SFT Hunger / Shadow Of The Vampire 4,99
TV Movie (DVD) Winter’s Bone 3,50
TV Movie (Blu-ray) Winter’s Bone 5,99
Widescreen Lazarus / Trixie 6,50

Der nächste DVD-Überblick erscheint Ende November.

Kennen Sie unsere Newsletter?
Foto: SPIEGEL ONLINE
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.