Foto-Tipps Die Wahrheit über Objektive

5. Teil: Wann Sie lichtstarke Objektive verwenden


Scott Kelby

Wenn Sie Innenaufnahmen ohne Blitz machen wollen (z.B. in einer Kirche, einem Museum oder dort, wo der Einsatz eines Stativs nicht erlaubt ist), brauchen Sie ein richtig lichtstarkes Objektiv (mit Blendenwerten wie f/1,8 oder noch besser f/1,4; je kleiner die Zahl, desto weniger Licht ist nötig).

Warum das so wichtig ist? Wenn Sie an einem dunklen Ort fotografieren, kann die Kamera das Bild nur aufnehmen, wenn die Verschlusszeit verlängert wird, also mehr Licht in die Kamera gelangt. Das ist kein Problem, so lange sich die Kamera auf einem Stativ befindet. Halten Sie sie jedoch in der Hand (in einem Museum oder einem Theater etc.) und fällt die Verschlusszeit unter 1/60 s, dann sehen die Bilder auf der Kamera vielleicht noch ganz okay aus, auf dem Computer erkennen Sie dann jedoch, dass sie unscharf und unbrauchbar sind. Wählen Sie jedoch die Blende f/1,8 oder f/1,4, erzielen Sie auch aus der Hand schöne scharfe Bilder. In diesem Fall ist weniger (eine kleinere Zahl) einfach mehr.

Ich nehme dieses Objektiv, wenn … ich auf Hochzeiten fotografiere.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.