Foto-Tipps Die Wahrheit über Objektive

7. Teil: Wann Sie ein Super-Teleobjektiv verwenden


Scott Kelby

Wir bezeichnen dieses Objektiv als "langes Glas" (weil es meistens wirklich sehr lang ist). Damit können Sie, egal, was Sie fotografieren, wirklich richtig nah ran. Typische Brennweiten dieser Objektive liegen bei etwa 300 mm bis zu 600 mm (oder mehr). Sie werden hauptsächlich für Sport-, Luft- sowie Tier- und Vogelaufnahmen verwendet. Sie können feste Brennweiten kaufen (z.B. das Canon 400 mm f/5,6) oder Super-Teleobjektive (ich verwende ein Nikkor 200-400 mm f/4).

Wenn Sie mit dem Objektiv auch unter schwachen Lichtbedingungen fotografieren wollen (z.B. mit f/4 oder f/2,8), kann es schnell recht teuer werden (das Canon 500 mm f/4 Objektiv kostet beispielsweise um die 5800 Euro) - aber Sie können mit einer sehr kleinen Blende auch unter schwachen Lichtbedingungen fotografieren und Bewegungen einfrieren. Wenn Sie Ihre Sportaufnahmen hauptsächlich am Tage machen (bei nettem Sonnenlicht), müssen Sie nicht ganz so viel Geld ausgeben (dann reicht auch das Canon EF 100-400 mm f/4,5-5,6 für etwa 1500 Euro). Wenn Sie ein solch langes Objektiv kaufen, benötigen Sie in der Regel ein Einbeinstativ, um es zu fixieren (es wird am Objektiv befestigt - das funktioniert deutlich besser, als es sich anhört).

Ich verwende dieses Objektiv, wenn … ich Sportaufnahmen mache.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.