Fujifilm X-M1: So fotografiert die neue Systemkamera
Foto: Konrad Lischka
Fotostrecke

Fujifilm X-M1: So fotografiert die neue Systemkamera

Fujifilm X-M1 im Test Preiswerte Kamera trumpft mit Fujis Supersensor auf

Den viel gepriesenen X-Trans-Bildsensor hat Fujifilm bisher nur in Kameras eingebaut, die mehr als tausend Euro kosten. Die X-M1 ist deutlich günstiger, trotz Supersensor. Woran der Hersteller dafür spart, verrät der Test.

Kompakte Kameras: X-M1, EOS M und DP2 Merrill

Kamera Fujifilm X-M1 Canon EOS M Fujifilm X-E1 Sigma DP2 Merrill
günstigster Preis * (mit / ohne Objektiv) 1207,9 / 679 563 / - 1327,90 / 799 719
Maße (Gehäuse) 11,7 x 6,7 x 3,9 10,9 x 6,7 x 3,2 12,9 x 7,5 x 3,8 12,1 x 6,67 x 5,92
Volumen (Gehäusemaße), cm³ 305,721 233,69 367,65 477,78544
Gewicht (mit / ohne Objektiv, Gramm) 396 / 280 403 / 298 416 / 300 330
Objektiv Fujifilm Objektiv XF 18mm 2.0 Canon Objektiv EF-M 22mm 2.0 Fujifilm Objektiv XF 18mm 2.0 f/2,8
Objektiv (Brennweite kb.-äquivalent) 27 35 27 45
günstigster Preis Objekitv 575 231,46 575 -
Naheinstellgrenze (cm) 18 15 18 28
Auflösung (Megapixel) 16,3 18 16,3 15,3 / 46 (15,3 in drei Schichten)
Sensorgröße (cm²) 3,68 3,31 3,68 3,69
Megapixel pro cm² 4,43 5,43 4,43 4,15 / 12,46
Display (Diagonale Zoll / cm) 3 / 7,6 3 / 7,6 2,8 3 / 7,6
Display Auflösung (Pixel / Subpixel) 306.666 / 920.000 346.666 / 1.040.000 153.333 / 460.000 306.666 / 920.000
Dateiformat RAW / JPG RAW / JPG RAW / JPG RAW (derzeit nur mit Sigma-Software zu entwickeln) / JPG
Besonderheiten Display neigbar, kein Tiefpassfilter Touchscreen kein Tiefpassfilter, elektronischer Sucher, Mikrofonanschluss, Blitz kein Tiefpassfilter, Foveon X3 Bildsensor
Mehr lesen über