Schatten auf dem Screen Google-Handy Pixel 2 XL - Tester berichten von Displayfehler

Hat das neue Google-Smartphone ein ernstes Problem mit seinem Bildschirm? Tester des Pixel 2 XL berichten von Schatten, die sich auf der Oberfläche eingebrannt haben.

Pixel 2 und Pixel 2 XL von Google
Matthias Kremp

Pixel 2 und Pixel 2 XL von Google


Das neue Google-Smartphone Pixel 2 ist erst seit wenigen Tagen im Handel, doch schon gibt es einzelne Schilderungen von Displayproblemen. Tester aus den USA, die das Gerät bereits seit etwa zwei Wochen begutachten konnten, berichten vom Phänomen des sogenannten Displayeinbrennens bei ihrem Google Pixel 2 XL. Auch das Testgerät, das SPIEGEL ONLINE vorliegt, hat das Problem.

Bei einem "Screen Burn-in" prägen sich häufig dargestellte Muster so stark in den Bildschirm ein, dass die Elemente auch noch durchschimmern, wenn das Display eigentlich etwas anderes anzeigen soll - eine Art permanenter Schatten sozusagen. Die Abnutzungserscheinung ist auch bekannt für sogenannte OLED-Displays, wo einzelne Pixel an Leuchtkraft verlieren können. Die Displays bestehen hier aus organischen Leuchtdioden.

Bekannte Abnutzungserscheinung - nach wenigen Tagen Gebrauch

Auch Google setzt für das Pixel 2 und das Pixel 2 XL auf die OLED-Technologie, allerdings in unterschiedlichen Varianten. Das könnte erklären, warum die bisherigen Meldungen von Displayproblemen nur die XL-Variante des neuen Smartphones betreffen. Das Pixel 2 hat einen Fünf-Zoll-AMOLED-Bildschirm, das etwas größere Pixel 2 XL ist mit einem sogenannten POLED-Bildschirm ausgestattet. Hierbei wird die OLED-Schicht in bruchsicherem Kunststoff verarbeitet.

Ungewöhnlich ist, dass das Einbrennproblem bereits wenige Tage nach der Inbetriebnahme der XL-Geräte auftritt. Insgesamt dürfte der Personenkreis, der ein Pixel-Handy der neuen Generation schon seit mehr als ein paar Tagen nutzt, extrem klein sein und sich auf einige wenige Tech-Journalisten und Blogger beschränken. Aus ihrem Kreis stammen auch die aktuellen Meldungen über das Problem.

Der amerikanische Tech-Journalist Alex Dobie etwa twitterte am Sonntag ein Foto seines Pixel 2 XL, welches das angebliche Problem belegen soll. Darauf ist zu sehen, dass bestimmte in Schwarz gehaltene Steuerungselemente der Bedienleiste ganz unten auf dem Bildschirm durchscheinen, obwohl das tastenlose Display eigentlich nur einen grauen Hintergrund anzeigen soll. Ein Autor des Tech-Portals "The Verge" berichtete von ähnlichen Problemen.

Fotostrecke

15  Bilder
Google Pixel 2 im Test: Google Pixel 2 im Test

Auch beim Testgerät von SPIEGEL ONLINE ist ein Burn-in sichtbar. Beim ersten Test vergangene Woche war das Problem noch nicht aufgetreten. Auf Anfrage sagte ein Google-Sprecher: "Wir prüfen selbstverständlich die Berichte und melden uns, sobald wir ein Update haben."

Anmerkung: Das Google-Statement wurde als Update im Text ergänzt.

gru

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.