Ikea Symfonisk Rahmen im Test Hier fällt die Musik aus dem Rahmen

Der schwedische Möbelkonzern hat eine Lautsprecherbox für Leute entwickelt, die eigentliche keine Lautsprecher mögen, aber trotzdem Musik hören wollen. Ob das klappen kann? Wir haben es ausprobiert.
Ikea Symfonisk Rahmen: Dass aus dem Bilderrahmen ein Kabel hängt, ist Ihnen gar nicht aufgefallen, oder?

Ikea Symfonisk Rahmen: Dass aus dem Bilderrahmen ein Kabel hängt, ist Ihnen gar nicht aufgefallen, oder?

Foto: Matthias Kremp/ DER SPIEGEL
Von der Seite gesehen offenbart sich der Aufbau des Symfonisk Rahmen

Von der Seite gesehen offenbart sich der Aufbau des Symfonisk Rahmen

Foto: Matthias Kremp/ DER SPIEGEL
Alles Plastik, bis auf das Smartphone

Alles Plastik, bis auf das Smartphone

Foto: Matthias Kremp/ DER SPIEGEL
Unter dem aufgesteckten Bild offenbart sich das wahre Wesen der Symfonisk Rahmen

Unter dem aufgesteckten Bild offenbart sich das wahre Wesen der Symfonisk Rahmen

Foto: Matthias Kremp/ DER SPIEGEL
Das Motiv des Bilderrahmens lässt in Sekunden auswechseln

Das Motiv des Bilderrahmens lässt in Sekunden auswechseln

Foto: Matthias Kremp/ DER SPIEGEL
Dem Kabelchaos hat Ikea einen Unterschlupf gebaut

Dem Kabelchaos hat Ikea einen Unterschlupf gebaut

Foto: Matthias Kremp/ DER SPIEGEL

Hintergrund: Produkttests im Netzwelt-Ressort