Mit GPS und UMTS LG stellt Armband zur Kinder-Überwachung vor

Es hört sich an wie der Traum überbehütender Eltern: Das neue Kizon-Armband von LG meldet, wo die Kinder gerade sind. Per Knopfdruck kann man sie kontaktieren und nach Hause beordern.

Bitte lächeln: Ein bisschen klobig wirken die Kinder-Wearables schon
LG Electronics

Bitte lächeln: Ein bisschen klobig wirken die Kinder-Wearables schon


Seoul - Der Elektronikkonzern LG Electronics hat am Mittwoch ein elektronisches Armband angekündigt, dessen Zielgruppe dauerbesorgte Eltern sind. Ausgestattet mit Ortungstechnik und Mobilfunkanbindung soll es das Kizon genannte Gerät ermöglichen, jederzeit den aktuellen Aufenthaltsort der eigenen Kinder herauszufinden. Das Unternehmen folgt mit der Neuentwicklung dem Trend hin zu sogenannten Wearables, also am Körper tragbarer Elektronik.

Anders als beispielsweise eine Smartwatch, ist das Kizon-Armband funktionell stark eingeschränkt. Es liefert nur wenige, konkret auf seinen Anwendungszweck zugeschnittene Funktionen. Im Grunde handelt es sich um die Minimalausgabe eines Smartphones.

So gibt es auf der Vorderseite des Armbands einen Knopf, über den sich eine voreingestellte Telefonnummer - und nur diese - anrufen lässt. Umgekehrt können natürlich auch die Eltern ihre Sprösslinge auf dem Minimal-Handy anrufen. Sollte das Kind den Anruf nicht binnen zehn Sekunden annehmen, wird die Verbindung automatisch aufgebaut und das Mikrofon des Kizon aktiviert.

36 Stunden Akkulaufzeit

Die Positionsbestimmung erfolgt wie bei Smartphones durch eine Kombination von GPS-Daten mit W-Lan-Positionsdaten. Über eine Smartphone-App sollen Eltern diese Daten abrufen und sich so Klarheit verschaffen können, wo sich ihre Kinder aufhalten. Zudem sei es vorgesehen, in der App bestimmte Zeiten zu definieren, zu denen das Kizon automatisch seine Positionsdaten meldet.

Die Akkulaufzeit des Armbands wird mit 36 Stunden angegeben und ebenfalls kontinuierlich überwacht. Sollte der Ladezustand des Akkus zu gering sein, erhalten die Eltern eine entsprechende Warnmeldung.

Als Zielgruppe für das Kizon-Armband sieht LG Eltern von Kindern im Vorschul- und Grundschulalter. Dementsprechend wurde offenbar auch das Design entworfen: Die Armbänder sollen in den Grundfarben Blau, Rosa und Grün lieferbar sein und sich mit optionalen Aufsätzen, etwa im Hello-Kitty-Look, verzieren lassen. Als Gehäusematerial soll der Kunststoff Polythiourethan dienen, der laut LG wasser- und schmutzabweisend ist.

In Südkorea soll das Gerät am 10. Juli vorgestellt werden, die Einführung in Nordamerika und Europa soll später im Jahr erfolgen. Preise nannte das Unternehmen nicht.

mak

Mehr zum Thema


insgesamt 24 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Mans Heiser 09.07.2014
1.
Zitat von sysopLG ElectronicsEs hört sich an wie der Traum überbehütender Eltern: Das neue Kizon-Armband von LG meldet, wo die Kinder gerade sind. Per Knopfdruck kann man sie kontaktieren und nach Hause beordern. http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/lg-kizon-armband-fuer-eltern-zur-kinder-ueberwachung-a-980032.html
Noch besser als ein Smartphone zur Spionage und bei der aktuellen Sicherheitslage und der enormen Sachkenntnis von Eltern, die solchen Mist kaufen, auch ein wunderbares Hilfsmittel für Kindesentführer.
thoerchen 09.07.2014
2. Selbstständigkeit lernen?!?
Als Kind hätte ich meine Eltern dafür gehasst! Als Vater bringe ich meinen Kindern lieber Verantwortungsbewusstsein & Selbstständigkeit bei. Sonst brauch' ich mich auch nicht über die Stasi-Methoden von BND & NSA beschweren...
JaIchBinEs 09.07.2014
3. Perfekte Überwachung
---Zitat von SPON--- ... Es liefert nur wenige, konkret auf seinen Anwendungszweck zugeschnittene Funktionen. ---Zitatende--- Das muss nicht so bleiben. Es liesse sich doch auf alles Mögliche erweitern, was man überwachen will, z.B. meine ausflugsfreudige Katze! Auch eine Vernetzung mit anderen Diensten wäre denkbar. Wie wäre es mit einem Satelliten Livebild vom "Zielobjekt" a la Google Earth?
ykarsunke 09.07.2014
4. super!
gibts sowas auch für ehefrauen? und wo kann ich eigentlich leibwächterdrohnen für meine lieben kaufen?
mchunter 09.07.2014
5. Als Kind wuerde ich
das Armband abnehmen und wegschmeissen!Probleme geloest!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.