Motorola Razr ausprobiert Neuer Falter

Anfang 2020 will Motorola eine Neuauflage des Klapphandys Razr auf den Markt bringen. Unser Autor konnte es schon ausprobieren und entdeckte dabei eine interessante Recyclingidee.
Das neue Motorola Razr: Kann man knicken, ohne dass es kaputtgeht

Das neue Motorola Razr: Kann man knicken, ohne dass es kaputtgeht

Foto: Volker Weber
Das ist der Vergleich, den alle sehen wollen: Ein Motorola-Manager stellt das alte Razr (links) dem neuen gegenüber

Das ist der Vergleich, den alle sehen wollen: Ein Motorola-Manager stellt das alte Razr (links) dem neuen gegenüber

Foto: Volker Weber
Aufgeklappt wirkt das neue Razr wie ein ganz normales Smartphone - nur teurer

Aufgeklappt wirkt das neue Razr wie ein ganz normales Smartphone - nur teurer

Foto: Volker Weber
Gelungene Konstruktion: Weil das Scharnier außen liegt, wird das Display beim Zusammenklappen nicht geknickt.

Gelungene Konstruktion: Weil das Scharnier außen liegt, wird das Display beim Zusammenklappen nicht geknickt.

Foto: Volker Weber
Recycling statt Wegwerfen: Die Schachtel dient dem Razr als Standfuß

Recycling statt Wegwerfen: Die Schachtel dient dem Razr als Standfuß

Foto: Volker Weber