Lumia 920 Nokia muss sich für Fake-Video entschuldigen

Ein Video sollte zeigen, wie leistungsstark die neue Kamera des Nokia-Handys ist. Doch der Werbeclip wurde überhaupt nicht mit dem Lumia 920 aufgenommen. Der Schwindel flog auf, nun rudert Nokia zurück.

Werbeclip: Schöne Bilder - aber nicht mit der Lumia 920 aufgenommen
Youtube/ Nokia

Werbeclip: Schöne Bilder - aber nicht mit der Lumia 920 aufgenommen


Es sind schöne Bewegtbilder, die Nokia da präsentiert hat. Schöne, aber gefälschte Bewegtbilder. Wie das Technikblog "The Verge" berichtet, ist eines der Videos zur Einführung des Lumia 920 und dessen "Pure View"-Technik überhaupt nicht mit dem Lumia 920 aufgenommen worden. Auf dem hauseigenen Blog entschuldigte sich das Unternehmen mittlerweile für die Irreführung.

Nokia-Managerin Jo Harlow hat die Kamera bei der Vorstellung des Highend-Handys noch vollmundig als die "beste Smartphone-Kamera" bezeichnet. Dank eines optischen Bildstabilisators bleibt das Bild erstaunlich scharf, auch wenn man absichtlich mit dem Handy wackelt, wie ein kurzer Test von SPIEGEL ONLINE ergab. Die Kamera an sich ist also vielversprechend. Allein, der Umgang mit der Öffentlichkeit ist, was verwirren muss.

In dem Video wird das Lumia 920 mit Smartphones verglichen, die nicht über den Bildstabilisator verfügen. Zu sehen ist eine junge Frau, die im Sonnenuntergang Fahrrad fährt und dabei von einer anderen Person gefilmt wird, die ebenfalls rollend unterwegs ist. Die Lichtverhältnisse sind also schlecht, noch dazu sind beide in Bewegung.

Doch als die Frau an einem Wagen vorbeifährt, spiegelt sich in der Reflektion des Glases nicht etwa ein Fahrradfahrer, sondern ein Van, mit einem Menschen, der mit Sicherheit keine Lumia 920 in den Händen hält, sondern allem Anschein nach professionelles Equipment.

"Hinterher ist man immer klüger", heißt es in der offiziellen Entschuldigung. Man hätte klar und deutlich angeben müssen, dass mit dem Video nur illustriert werden solle, was mit der neuen Technik tatsächlich möglich sein werde. "Das Video wurde nicht mit dem Lumia 920 gedreht. Wir entschuldigen uns für die Verwirrung, die wir gestiftet haben", so das Unternehmen.

Dass die Kamerafunktion des Lumia 920 tatächlich hält, was Nokia verspricht, soll ein zweites Video zeigen. Das soll nun wirklich mit dem neuen Smartphone aufgenommen worden sein - und wurde auch am Mittwoch auf der offiziellen Vorstellung gezeigt.

hat

Mehr zum Thema


insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
sigmaplus 06.09.2012
1.
Zitat von sysopYoutube/ NokiaEin Video sollte zeigen, wie leistungsstark die neue Kamera des Nokia-Handys ist. Doch der Werbeclip wurde überhaupt nicht mit dem Lumia 920 aufgenommen. Der Schwindel flogt auf, nun rudert Nokia zurück. http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,854257,00.html
Oja deutlich zu sehen beim verlinkten Youtube Video bei 00:27: PureView The next innovation - YouTube (http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=cimDfEIEiu0#t=27s) Sehr peinlich !
bluemetal 06.09.2012
2. Nunja
Dass ein Werbevideo nicht mit einem "Handy" gedreht wird sollte eigentlich jedem mit Restverstand klar sein. Was für eine "Enthüllung"
brandbarth 06.09.2012
3.
Zitat von bluemetalDass ein Werbevideo nicht mit einem "Handy" gedreht wird sollte eigentlich jedem mit Restverstand klar sein. Was für eine "Enthüllung"
Ein ungenannter französischer Käsehersteller wird sich demnächst entschuldigen, dass nicht der gesamte Warenbestand von dem Mann mit der Baskenmütze in einer Zweiliterschüssel angerührt wird.
Gnossos 06.09.2012
4. Schon vier mal zensiert
Der Bärenmarkebär ist in Wirklichkeit nur eine Puppe. Es gibt gar keine lila Kühe. Modelfotos werden mit Fotoshop nachgearbeitet. Der Quattro hing in Wirklichkeit an einem Sicherungsseil, als er die Schanze hochgefahren ist Den kleinen Hunger gibt es gar nicht. Es ist auch gar nicht alles Müller. Und die Geschichte mit die Bier in die Bauchnabel ist in wirklichkeit nur erfunden. So, jetzt ist es raus.
Münchner-Kindl 06.09.2012
5.
Zitat von brandbarthEin ungenannter französischer Käsehersteller wird sich demnächst entschuldigen, dass nicht der gesamte Warenbestand von dem Mann mit der Baskenmütze in einer Zweiliterschüssel angerührt wird.
WAAAAAS? Und ich hab gedacht die Barilla Tomatensoßen werden echt von rüstigen italienischen Mamas hergestellt. Sie haben meine Welt zerstört :(
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.