Zum Selbermachen Zehn Alltags-Hacks fürs Büro

Die Sonne blendet, der Kaffee ist bitter, überall herrscht Kabelsalat - im Büro können schon Kleinigkeiten nerven. Dagegen helfen oft simple Tricks: Das Magazin "t3n" hat zehn Alltags-Hacks für das Büro gesammelt.

Klopapierrollen gegen Kabelsalat: Diese Sortierhilfe ist schnell gebastelt
Instructables.com

Klopapierrollen gegen Kabelsalat: Diese Sortierhilfe ist schnell gebastelt

Von Melanie Petersen  



Noch mehr Lesestoff zum Thema Büro von t3n.de:

Technik-Lifehacks: Zwölf Tipps, die Nerven und Geldbeutel schonen

Zehn ultimative Tipps: Akku laden bei Smartphone und Tablet

Ping! Mich! An! Die schlimmsten Buzzwords aus dem Büro

t3n Magazin



insgesamt 64 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
10kwh 15.11.2015
1. Tolle Tipps
Aber dass eine Batterie hüpft, wenn sie leer ist, halte ich für totalen Schwachsinn. Kann mir das mal einer physikalisch erklären? Ist die Batterie leichter, weil Elektronen fehlen, oder die Wicklung im Inneren mehr gespannt????
Munku 15.11.2015
2. Elektrolyt
Zitat von 10kwhAber dass eine Batterie hüpft, wenn sie leer ist, halte ich für totalen Schwachsinn. Kann mir das mal einer physikalisch erklären? Ist die Batterie leichter, weil Elektronen fehlen, oder die Wicklung im Inneren mehr gespannt????
Eine volle Batterie enthält flüssiges Elektrolyt, welches die Energie des Aufpralls absorbiert (die Batterie springt weniger zurück). Ist die Batterie leer, verändert sich das Elektrolyt chemisch. Ich schätze mal es wird dabei auch fester, kann die Aufprall-Energie nicht mehr absorbieren, und die Batterie springt hoch.
Klaus Woll 15.11.2015
3. Blödsinn
Schließe mich meinem Vorredner "10kwh" an. Der Tipp mit den Batterien ist einfach kompletter Blödsinn.
patrickkulinski 15.11.2015
4. Batteriehüpfen erklärt
Eine Barrerie ist im Neuzustand relativ weich, was die Innereien angeht. Die Konsistenz ändert sich zu einer harten Substanz, sobald die Batterie genutzt wird. Aus diesem Grund erfährt die neue Batterie einen Massedämpfungseffekt, den die neue nicht mehr hat: beim Aufprall der neuen Batterie bewegt sich das Innere ein kleines bisschen weiter nach unten, während die Hülle schon abgeprallt ist. Das hält die Batterie unten. Die alte Batterie dagegen hüpft einfach weg, weil ein einziger fester Körper wieder vom Untergrund wegspringt. (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=qrGV7zKEdtU)
10kwh 15.11.2015
5. Vielen Dank ...
... für die Erklärungen. Lasse mich gerne eines Besseren belehren und es demnächst auch mal testen. ;) Btw., ich würde einen günstigen Batterietester empfehlen, ist mit Sicherheit aussagekräftiger, als dieser Hüpftest. :)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.