Prokrastination leicht gemacht 20 Seiten zum Zeittotschlagen

Prokrastination? Also Zeitverschwendung, herumtrödeln, Unsinn machen? Findet ziemlich oft auf Facebook statt, muss es aber nicht. Das Magazin "t3n" stellt 20 Webseiten vor, mit denen man sich von Wichtigerem ablenken kann.


Jede Woche dasselbe: Spätestens am Donnerstag wird in vielen Büros immer weniger gearbeitet. Chefs und Angestellte schieben den Tag solange vor sich her, bis die Uhr zur vollen Stunde schlägt und sie endlich den Heimweg antreten können - bevor am Freitag komplett prokrastiniert wird. Üblich sind die sozialen Netzwerke - die Zeit auf Facebook totzuschlagen geht eigentlich immer.

Doch fernab dieser Möglichkeit bietet das Netz etliche weitere Anlaufstellen, die helfen, die Zeit mit weniger wichtigen Dingen verstreichen zu lassen. Einige besonders witzige solcher Webseiten hat "t3n" im Folgenden zusammengestellt. Frohes Ablenken!

Noch mehr Lesestoff zum Thema Büro von t3n.de:

t3n Magazin



insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
walnutyoghurt-vulture 29.11.2015
1. - Ehrensenf - Gedenkartikel ?
Aber das Silk- Interactive Ding ist ganz faszinierend. Der 3D-Builder in Windows 10 ist aber auch nicht schlecht, meint man nicht unbedingt bei "geschenkt". Sowas ist aber auch mehr als nötig, nämlich für den hässlichsten Taschenrechner der Menschheitsgeschichte.
bremerfranz 29.11.2015
2. Prokrastination - eine ernstzunehmende Krankheit wird verhöhnt
Hätte der Autor sich einmal mit der Bedeutung der Prokrastination auseinandergesetzt, er hätte ihn sicherlich nicht als Vehikel für seinen Artikel verwendet. Wer unter einer schwereren Form dieser Krankheit ein Leben lang leidet und erlebt, wie seine Lebenschancen immer wieder selbst gefährdet werden, ohne dass er es alleine ändern kann, der kann diesen Artikel nur als Verhöhnung verstehn und sich den Strick nehmen. Mit dieser frei gewählten Begriffsfolge "Zeitverschwendung, Herumtrödeln, Unsinnmachen" hat das nämlich nichts zu tun. Insbesondere der Anfügung des letzten Begriffes. Es ist schon schwer genug, seinen Mitmenschen diese Krankheit glaubhaft zu machen. Der Artikel in einer Verbreitung des SPIEGEL ist hier nur kontraproduktiv und zieht das Problem Porkrastination, das gerade erst die Wahrnehmung der Öffentlichkeit erreicht hat, ins Lächerliche. Nicht sehr verantwortungsvoll, derart für ein Magazin zu werben.
nojoe 29.11.2015
3. Spon
Ganz weit oben auf der Liste der Websites, auf denen ich meine Zeit vertrödel, steht SPON. Aber anders als bei Faz ist es häufig wirklich Verschwendung.
klemppinator 29.11.2015
4. Prokrastination
Ich denke Prokrastination ist immer ein Zeichen, dass die ihr zum Opfer fallende Tätigkeit keinen Spaß macht. Da sollte man ansetzen.
bismarck_utopia 29.11.2015
5.
Auch genial für zwischendurch ist vayta.de
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.