Notebooks von Samsung und LG im Test Ein Farbwandler, ein Formwandler und ein leichter Riese

Bildschirme, die auf TV-Technik basieren, und Touchpads, die Handys aufladen: Samsung und LG steigen mit ungewöhnlichen Gimmicks wieder in den deutschen Notebookmarkt ein. Wir haben die ersten Modelle getestet.
Die drei getesteten Notebooks: Links das große LG Gram, rechts Samsungs Galaxy Book Ion und darunter das aufgeklappte Galaxy Book Flex

Die drei getesteten Notebooks: Links das große LG Gram, rechts Samsungs Galaxy Book Ion und darunter das aufgeklappte Galaxy Book Flex

Foto: Matthias Kremp/ DER SPIEGEL
Samsung Galaxy Book Flex
Foto: Matthias Kremp/ DER SPIEGEL
Fotostrecke

Samsung Galaxy Book Flex

Samsung Galaxy Book Ion
Foto: Matthias Kremp/ DER SPIEGEL
Fotostrecke

Samsung Galaxy Book Ion

Die drei getesteten Notebooks in zwei unterschiedlich beleuchteten Umgebungen: Das Galaxy Book Ion (oben auf dem Stapel) zeigt passend zur Umgebung changierende Farben
Die drei getesteten Notebooks in zwei unterschiedlich beleuchteten Umgebungen: Das Galaxy Book Ion (oben auf dem Stapel) zeigt passend zur Umgebung changierende Farben

Die drei getesteten Notebooks in zwei unterschiedlich beleuchteten Umgebungen: Das Galaxy Book Ion (oben auf dem Stapel) zeigt passend zur Umgebung changierende Farben

Foto: Matthias Kremp/ DER SPIEGEL / Matthias Kremp/ DER SPIEGEL
LG Gram
Foto: Matthias Kremp/ DER SPIEGEL
Fotostrecke

LG Gram

Hintergrund: Produkttests im Netzwelt-Ressort