Smartphone rettet Leben Dieses Handy hat eine Pistolenkugel gestoppt

Sein Smartphone hat ihm das Leben gerettet: Bei einem Überfall auf eine Tankstelle in Florida feuerte der flüchtende Täter auf einen Angestellten. Dem Opfer wird erst später klar, wie knapp er der Kugel entkam.

Beweisfoto der Polizei: Die Kugel steckte noch im Handy
AP/ Winter Garden Police

Beweisfoto der Polizei: Die Kugel steckte noch im Handy


Das hätte auch anders ausgehen können. Sein Smartphone hat einem Tankstellen-Angestellten offenbar das Leben gerettet, als bei einem versuchten Raubüberfall auf ihn geschossen wurde. Einem Bericht der Polizei von Winter Garden (Vorort von Oakland in Florida) zufolge ereignete sich der Zwischenfall am frühen Montagmorgen.

Der Täter habe die Verkaufsräume der Tankstelle gegen 4.45 Uhr betreten und zunächst einen Mitarbeiter um Hilfe gebeten. Als dieser sich ihm zuwandte, zog der Kriminelle einen Revolver und forderte den Mann auf, den Tresor zu öffnen. Da aber weder der Mitarbeiter noch ein Kollege Zugang zu dem Geldschrank hatten, brach der Dieb seinen Überfall ab, schoss aber beim Verlassen der Tankstelle noch einmal in Richtung der beiden Mitarbeiter.

Dass er getroffen worden ist, war dem Opfer da aber noch gar nicht bewusst. Erst später, als er mit den herbeigerufenen Polizisten sprach, hat er sein Smartphone aus der Tasche gezogen und die Kugel bemerkt, die auf ihn abgefeuert worden war. Sie hatte den Bildschirm durchschlagen, steckte aber noch im Gerät, heißt es im Bericht der Polizei. Zwar wurde er daraufhin sofort in ein Krankenhaus eingeliefert, schwerwiegende Verletzungen wurden dort aber nicht festgestellt.

Was für ein Handy es genau war, dass die Kugel aufgehalten hat, teilte die Polizei nicht mit. Auf Fotos des zerschossenen Mobiltelefons ist allerdings zu erkennen, dass es sich um ein HTC-Handy handelt. Das taiwanische Unternehmen baut viele seiner Telefone mit stabilen Metallgehäusen.

mak



insgesamt 44 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
athene noctua 29.10.2013
1. is' ja toll!
Jetzt übernehmen die smartphones auch noch die Aufgaben als Kugelfang von den Mundharmonikas in alten Zeiten...
AxelSchudak 29.10.2013
2. Htc
sollte das Handy kaufen und zu Werbezwecken verwenden (und sich beim Kaufpreis nicht lumpen lassen). :-)
thekal 29.10.2013
3. Zentimeter?
Seit wann wird in den USA denn mit cm und mm gemessen? Ist doch bestimmt eine von HTC lancierte Promo-Kampagne...
andersganders712 29.10.2013
4. optional
Natürlich ist es ein HTC, wie hätte es anders sein können. Ein iPhone hätte die Kugel mit Leichtigkeit durchgelassen und noch ein paar Splitter mitgeschickt.
der_namenslose 29.10.2013
5. Übertreibung als Stilmittel
Ob eine Kugel, die noch nicht einmal ein Smartphone durchschlägt, zwangsläufig tödlich wäre - ich halte das für gewagt... Sicherlich hat das Handy dem Besitzer vor einer schmerzhaften Fleischwunde bewahrt, aber das wars.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.