Technik bei Sommerwetter Schützen Sie Ihr Handy vor dem Hitzetod

Nicht nur Menschen leiden unter sommerlichen Temperaturen, auch Smartphones und Tablets kann Hitze Probleme bereiten. Ein paar Tipps helfen, die Hardware gegen Hitzeausfälle zu schützen.
Smartphone im Eisfach

Smartphone im Eisfach

Foto: SPIEGEL ONLINE

In Teilen Deutschlands herrschen seit Tagen hochsommerliche Temperaturen - mitten im Mai. Kaum ein Wölkchen trübt den Himmel, Temperaturen über 30 Grad sind die Regel, unerbittlich lässt die Sonne Felder und Wiesen verdorren - und zwingt manches Hightech-Gadget in die Knie.

Denn, so robust moderne Technik mittlerweile auch geworden ist, so eng sind auch die Temperaturgrenzen, innerhalb derer sie fehlerlos arbeitet. Apple beispielsweise empfiehlt für den Betrieb seiner iPhones Temperaturen von 0 bis 35 Grad Celsius. Andere Hersteller geben Werte von immerhin bis zu 50 Grad an.

Wird es einmal deutlich kälter oder wärmer, schalten sich die Geräte im besten Fall zum Selbstschutz ab, dafür sorgen Sensoren im Gehäuse. Weil diese Sensoren aber nicht immer ganz zuverlässig funktionieren, muss man manchmal selbst eingreifen. Deshalb gilt gerade im Sommer: Wenn das Smartphone zu heiß wird: Schalten Sie es lieber ab und lassen Sie es abkühlen.

Hitze lässt alles altern

Zur Überhitzung kann es übrigens auch ohne Sonne kommen, wenn sich im Gehäuse Hitze staut, weil der Prozessor über lange Zeit volle Leistung bringen muss. Wenn das mal passiert, ist das kein Grund zur Sorge. Kommt es aber regelmäßig vor, sollte man vorsichtig werden. Denn Hitze schadet auf Dauer dem Akku, der schneller altert. Außerdem kann es bei hohen Temperaturen länger dauern, den Akku aufzuladen und er entlädt sich schneller.

Zudem kann auch das Display Schaden nehmen. Auch hier beeinflusst starke Hitze die Funktion und Lebensdauer der Technik, was letztlich auch für alle elektronischen Komponenten im Inneren des Geräts gilt: Elektronik reagiert einfach empfindlich auf starke Temperaturschwankungen. Dasselbe gilt übrigens auch für manche Kunststoffgehäuse, die sich bei Hitze verformen können.

Damit Ihnen so etwas nicht passiert, sollten Sie im Sommer die fünf folgenden Tipps beachten - per Klick aufs Bild oder per Wischen kommen Sie zum jeweils nächsten:

Fotostrecke

Technik bei Sommerwetter: Schützen Sie Ihr Handy vor dem Hitzetod

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.