Übernahme von Handy-Hersteller HP schluckt Palm für 1,2 Milliarden Dollar

Der marode Smartphone-Hersteller Palm ist gerettet: Für rund 1,2 Milliarden Dollar übernimmt der Computerkonzern Hewlett-Packard das einstige Vorzeigeunternehmen. HP hat es auf das innovative Betriebssystem abgesehen - Palm-Boss Rubinstein soll vorerst im Amt bleiben.
Palm-Handy: Zukünftig unter Regie von Hewlett-Packard

Palm-Handy: Zukünftig unter Regie von Hewlett-Packard

Rick Bowmer/ AP
jok/dpa/Reuters