Windows Phone 7 im Praxistest Der verflixte siebte Versuch

Matthias Kremp

Von

3. Teil: Was die neue Software kann


Windows Phone 7 macht Spaß. Punkt.

Viel mehr müsste man über Microsofts neues Handy-Betriebssystem eigentlich nicht sagen. Die Systemprogrammierer profitieren offensichtlich sehr von den engen Grenzen der Hardware und konnten ihren Code prima optimieren. Das Ergebnis ist, dass Bilder, Symbole, Texte und Web-Seiten über den Bildschirm flutschen, dass es eine Freude ist. Leichtfüßig fühlt sich Windows Phone 7 an, es nervt nicht mit Wartezeiten, ruckelt nicht und scheint meist stabil.

Nur meist deshalb, weil es während der Testphase eben doch immer mal wieder Augenblicke gibt, in denen Apps mit fragwürdigen Fehlermeldungen abstürzen. Oft kommt das nicht vor, aber es passiert - allerdings stets bei Software, die von Drittanbietern stammt.

Microsoft-Anwendungen, wie etwa das E-Mail-Programm oder die Adressverwaltung, laufen dagegen ausgesprochen stabil und überraschen mit teils sehr eleganter, reduzierter Optik. Manchmal ist der Spaß allerdings mit den Designern durchgegangen, und sie haben optische Extras verteilt, wo sie nicht nötig gewesen wären. Auf dem Startbildschirm etwa blinken auf dem Symbol des Adressbuchs ständig wechselnd und ohne Bezug zu irgendetwas Fotos der darin gespeicherten Personen auf. Man könnte meinen, hier musste noch etwas Rechenleistung verbraten werden. Von derartigen Animationen wimmelt es nur so, was teils nett anzusehen, aber eben überflüssig ist.

insgesamt 72 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Epic Fail 21.10.2010
1.
Oh ja, will alle früheren Fehler vermeiden und macht lauter neue. Microsoft wird schon sehen was die von der Apple Strategie haben werden.
Motorpsycho 21.10.2010
2. Titel, Thesen, Temperamente
---Zitat--- Der größte Haken an Windows Phone 7 aber könnten die geringe Variationsbreite bei den Handys sein. ---Zitatende--- Ich kann mich nicht erinnern, dass SPON dies dem iPhone jemals vorgeworfen hätte.
Currywurst 21.10.2010
3. .
Was ist denn bitte "langweiliger Einheitsbrei" bei der Hardware der WP7-Geräte für ein Argument? Bei IOS hat man gar keine Auswahl, und niemand stört sich daran.
cor 21.10.2010
4.
Zitat von Epic FailOh ja, will alle früheren Fehler vermeiden und macht lauter neue. Microsoft wird schon sehen was die von der Apple Strategie haben werden.
Was wird MS denn davon haben?
Epic Fail 21.10.2010
5. .
Ich will ein richtiges Windows(mit Taskleiste und Multitasking) und kein IPhone ala Microsoft. Was soll das am Ende kleben die jetzt auch noch die Akkudeckel zu, was soll das mit dem festen Speichern? Ich will MicroSD Slots, ich will Upgradebar und Flexible sein! Ich will die Registry bearbeiten können und selber bestimmen wo was wie abgespeichert wird. Und auf garkeinen Fall will ich irgendwas von einem App Store haben. WP7 = setzen 6 (Abgeschrieben)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.