Windows Phone 7 im Praxistest Der verflixte siebte Versuch

Matthias Kremp

Von

4. Teil: Was die Shops bieten


Mit Windows Phone 7 führt Microsoft endlich auch außerhalb der USA seinen Zune Store ein. Den Zune-MP3-Player wird es zwar weiterhin nicht zu kaufen geben, dafür ist er als Software auf den WP7-Handys installiert. Der entsprechende Zune Store ist via Handy und PC erreichbar, aber zumindest auf dem Mobiltelefon recht unübersichtlich.

Vor allem aber ist er nicht billig. Zwar gibt es vereinzelt auch Songs für 69 Cent, bei unserer Stichprobe hätten wir aber meist 1,29 pro Titel zahlen müssen. In Einzelfällen ("Geboren um zu Leben" von "Unheilig") werden auch schon mal happige 1,99 für Einzeltitel aufgerufen. Viele Freunde wird dieses Preismodell nicht finden. Abgerechnet wird per Kreditkarte.

Ganz ähnlich sieht es im Marketplace aus, Microsofts Gegenstück zu App Store und Android Marketplace. Das Angebot ist - noch - übersichtlich, wird aber vor allem davon geprägt, dass es kaum Gratisangebote gibt. Während bei Apple wenigstens rund ein Drittel der Apps kostenlos zu bekommen ist, muss man bei Microsoft, zumindest dem Gefühl nach, viel häufiger bezahlen. Immerhin: Von Start weg wird es ein beachtenswertes Angebot geben.

Das von Microsoft als nunmehr plattformübergreifend gepriesene Spielangebot Xbox Live war auf den Testgeräten noch nicht in Gänze zu testen. Offenbar wurde an dem Dienst noch bis zur letzten Sekunde geschraubt. Immerhin gab es ein paar kostenlose Games zu testen, die zeigten, dass die Hardware durchaus spieletauglich ist.

insgesamt 72 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Epic Fail 21.10.2010
1.
Oh ja, will alle früheren Fehler vermeiden und macht lauter neue. Microsoft wird schon sehen was die von der Apple Strategie haben werden.
Motorpsycho 21.10.2010
2. Titel, Thesen, Temperamente
---Zitat--- Der größte Haken an Windows Phone 7 aber könnten die geringe Variationsbreite bei den Handys sein. ---Zitatende--- Ich kann mich nicht erinnern, dass SPON dies dem iPhone jemals vorgeworfen hätte.
Currywurst 21.10.2010
3. .
Was ist denn bitte "langweiliger Einheitsbrei" bei der Hardware der WP7-Geräte für ein Argument? Bei IOS hat man gar keine Auswahl, und niemand stört sich daran.
cor 21.10.2010
4.
Zitat von Epic FailOh ja, will alle früheren Fehler vermeiden und macht lauter neue. Microsoft wird schon sehen was die von der Apple Strategie haben werden.
Was wird MS denn davon haben?
Epic Fail 21.10.2010
5. .
Ich will ein richtiges Windows(mit Taskleiste und Multitasking) und kein IPhone ala Microsoft. Was soll das am Ende kleben die jetzt auch noch die Akkudeckel zu, was soll das mit dem festen Speichern? Ich will MicroSD Slots, ich will Upgradebar und Flexible sein! Ich will die Registry bearbeiten können und selber bestimmen wo was wie abgespeichert wird. Und auf garkeinen Fall will ich irgendwas von einem App Store haben. WP7 = setzen 6 (Abgeschrieben)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.