Apple-Präsentation Das neue iOS macht Updates automatisch

Das neue Mac OS X heißt Mavericks. Bei der Keynote zu Apples Entwicklerkonferenz WWDC gab es schon neue Macbook-Air-Modelle zu sehen, einen röhrenförmigen Hochleistungsrechner - und ein neues iPhone-Betriebssystem. Das Minutenprotokoll.

AP/dpa

Aus San Francisco berichtet


6/10/13 6:35 PM Die iCloud Keychain, die im neuen OS X Passworte speichert, funktioniert genau so auch im neuen iOS. Man kann seine Passworte also zwischen Macs und iPhones teilen. 6/10/13 6:26 PM In iOS 7 sind Parallax-3D-Effekte eingebaut. Wenn man das Handy bewegt, scheint es, als würden die Icons über den Hintergrund schweben. 6/10/13 6:23 PM Die Entwickler sind begeistert vom neuen iOS7. Es gibt tosenden Applaus, als der Film zu Ende ist. Jonathan Ive bekommt einen fetten Extra-Applaus 6/10/13 6:21 PM Der neue Look von iOS 7 ist nicht mit iOS 6 zu vergleichen.Es sieht deutlich aufgeräumter, moderner und edler aus. Während ein Demofilm läuft, gibt es reichlich Szenenapplaus. 6/10/13 6:18 PM iOS 7 wird offiziell angekündigt. Es sei die größte Veränderung, seit es iOS gibt, sagt Tim Cook. 6/10/13 6:15 PM Tim Cook liefert die an dieser Stelle übliche Lobeshymne auf iPhones und iPads. Er sagt, sie würden am meisten genutzt und häufiger zum Webbrowsen eingesetzt als andere Geräte, die Kunden seien besonders zufrieden damit. 6/10/13 6:06 PM Es wird eine neue Version der Bürosoftware iWork vorgestellt: iWork for iCloud. 6/10/13 6:06 PM Der Mac Pro wird in den USA hergestellt und soll "später dieses Jahr" auf den Markt kommen. 6/10/13 6:01 PM Der neue Mac Pro sieht wirklich nicht aus wie irgendein Computer. Seine röhrenförmige Konstruktion dient zur Kühlung. Die technische Ausstattung ist beeindruckend. Unter anderem hat er Thunderbolt 2 und kann drei 4k-Displays zugleich ansteuern. 6/10/13 5:59 PM 6/10/13 5:59 PM Kleiner Einschub vom Kollegen Konrad Lischka aus Los Angeles: Microsoft hat eben den Preis für seine neue Xbox One verkündet. 499 Dollar in den USA, 499 Euro in Europa, Marktstart im November in 22 Ländern. 6/10/13 5:56 PM Jetzt kommt ein "Sneak Peek" auf den neuen Mac Pro. Der Profi-Mac ist also noch nicht fertig? 6/10/13 5:55 PM Die neuen Macbooks haben Wifi 802.11 ac. Dazu gibt es neue Airport-Basisstationen mit der schnellen Technik. Preise: 11 Zoll ab 999 Dollar, 13 Zoll bis zu 1299 Dollar. Beide Mobilrechner sind ab heute erhältlich. 6/10/13 5:53 PM Sensationelle Akkulaufzeiten: 11 Stunden beim 11-Zoll-Modell und 12 Stunden beim 13-Zoll-Modell. 6/10/13 5:52 PM Marketingchef Phil Schiller betritt die Bühne. Er kündigt neue MacBook-Air-Modelle an, die auf den neuen Haswell-Prozessoren von Intel basieren. 6/10/13 5:51 PM Entwickler bekommen ab heute eine Vorschauversion von Mavericks. Die eigentliche Veröffentlichung soll im Herbst kommen. 6/10/13 5:35 PM Safari bekommt ein großes Update, wird optisch überarbeitet. Der Browser soll schneller werden und Funktionen wie "Shared Links" bringen, eine Sammlung von Links, die Menschen gepostet haben, denen man bei Twitter folgt. 6/10/13 5:32 PM Mavericks soll den Stromverbrauch um bis zu 72 Prozent reduzieren können, indem es Prozesse optimiert und Ruhezeiten verlängert. 6/10/13 5:22 PM Tatsächlich gibt es die Finder-Tabs, von denen in Gerüchten die Rede war. 6/10/13 5:22 PM Es gibt ein Problem, neue Katzennamen für neuen OS-X-Versionen zu finden, wird gescherzt. Deshalb heißt das Update auf 10.9 Mavericks. 6/10/13 5:20 PM Themenänderung: Es geht jetzt um OS X. Show more Tickaroo Liveblog Software



insgesamt 75 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
neu_ab 10.06.2013
1. nanu, sind die Katzen etwa alle?
Puma, Jaguar, Panther, Tiger, Leopard, Snow Leopard, Lion, Mountain Lion, ..... Maverick?? Uh oh!
neu_ab 10.06.2013
2. mein Verriss hierzu:
---Zitat--- Die umstrittenen Apple Maps bekommen eine App auf dem Mac. Dort kann man Routen planen und dann ans iPhone senden. ---Zitatende--- Nanu? Hat die NSA die API verändert, so daß es angepasst werden musste? ---Zitat--- Sinnvolle Neuerungen ---Zitatende--- Mit Betonung auf "sinnvoll". ;) ---Zitat--- Auch bei Safari soll es gelungen sein, gleichzeitig die Leistung zu steigern und den Stromverbrauch zu reduzieren. Bemerkenswert: Sobald das Safari-Fenster von einer anderen App überdeckt wird, sinkt Safaris Bedarf an Rechenleistung fast auf null. ---Zitatende--- daraus folgere ich mal: man kann auf Mäcs also auch Strom sparen, indem man IE, Firefox oder Oprea benutzt? Da muß man erstmal drauf kommen! ---Zitat--- Safari bekommt ein großes Update, wird optisch überarbeitet ---Zitatende--- Jaja, "optisch überarbeitet", kenne ich schon. ---Zitat--- Maverick soll den Stromverbrauch um bis zu 72 Prozent reduzieren können, indem es Prozesse optimiert und Ruhezeiten verlängert. ---Zitatende--- Jo, & mein Internet kann auch *bis zu* 16 Mbit/s!! ---Zitat--- Die Multi-Monitorunterstützung wurde deutlich verbessert. Diese Funktion gefällt den anwesenden Entwicklern offenbar besonders gut. Man hört viele "Ohhs" und "Ahhs" ---Zitatende--- LOL ---Zitat--- Im neuen OS X kann man Dateien mit Tags versehen, so wie man MP3-Dateien oder Fotos mit Tags sortieren kann. ---Zitatende--- Was man auf Windowssystemen also seit gefühlt 1758 schon kann? COOL! ---Zitat--- Es gibt ein Problem, neue Katzennamen für neuen OS-X-Versionen zu finden, wird gescherzt. ---Zitatende--- Stimmt: http://forum.spiegel.de/f22/liveticker-apple-google-page-rankingaesentation-ein-neues-ios-und-noch-92693.html#post12941479 ---Zitat--- Tatsächlich gibt es die Finder-Tabs, von denen in Gerüchten die Rede war. ---Zitatende--- Der Finder kann jetzt auch Tabs? Wieso liest man denn erst jetzt von dieser Weltsensation, diesem "the next big thing"? Da müssen sich aber die ca. 10.000 Anwendungen anderer OS, die das seit ca. 20 Jahren schon können, aber warm anziehen! (besonders, wenn sie Tabs haben mit gerundeten Ecken).
j.b.l. 10.06.2013
3. Passwort-Problem gelöst...
...haha... auf NSA und CIA ist eben Verlass!
rebelonline 10.06.2013
4. wunderbar!
darauf habe ich nach der win8-pannen-veröffentlichung gewartet! ein funktionierendes maverick! also ich freu mich;-)
sunhaq 10.06.2013
5.
Der Mac Pro ist äußerst enttäuschend. Jetzt hat Apple also gar keine Profigeräte mehr im Angebot. Aber vermutlich ist das auch nicht verwunderlich. Apple verdient sein Geld schon seit Jahren primär mit Consumergeräten wie Telefonen und Spielekonsolen, da ist der Businessbereich vernachlässigbar. Aber es ist schon peinlich, wenn man sich einen Hackintosh bauen muss, um überhaupt vernünftig mit MacOS arbeiten zu können. Der kostet dann auch nur EUR 800 anstatt von EUR 3000 und ist peinlicherweise auch noch fast immer schneller. Bevor jetzt irgendwelche sinnlosen Diskussionen anfangen - wenn Ihr mit einem iMac und max 4 Kernen auskommt, habt Ihr bisher keinen Mac Pro benötigt - und werdet ihn auch in Zukunft vermutlich auch nicht brauchen. Ich beziehe mich auf den Workstationbereich, in dem Apple bekannterweise schon seit einer ganzen Weile nicht mehr mithalten kann. Und ihn jetzt vermutlich aufgegeben hat. Schade.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.