Angespielt Mass Effect 2


Zurück zur Übersicht

"Mass Effect" war ein besonderes Rollenspiel. Es spielte nicht in Fantasy-Land, sondern im Weltraum. Das hatte großen Erfolg, erregte aber auch das Missfallen beinharter Rollenspieler. Die fanden es nicht gut, dass klassische Elemente wie das Verteilen von Erfahrungspunkten größtenteils vom Spiel übernommen wurden. Im zweiten Teil kommt es für sie noch schlimmer: Hier siegt die Action endgültig über das Rollenspiel. Nur ab und an blitzt noch einmal das Auswürfeln von Kämpfen und Charakterwerten durch, das Rollenspiele so lange bestimmt hat. Wen das nicht stört, und das wird die Mehrheit sein, der wird bei "Mass Effect 2" aber Spaß haben. Es gilt, eine Verschwörung eines außergalaktischen Feindes abzuwehren, zwischen verschiedenen Völkern zu vermitteln oder auch zu zündeln. Und natürlich: Den Weltraum zu erkunden.

"Mass Effect 2" von Electronic Arts, für Xbox 360 und PC, ca. 45 Euro; USK: Ab 16 Jahren

Weiter zu: Drakensang - Am Fluss der Zeit

Mehr zum Thema


insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kuchenbob, 12.03.2010
1. .
Mir gefällt, dass sich ME2 eher wie ein 3rd-Person-Shooter spielt. Das erste ME war mir zu träge. Der Storyaufbau ist nicht gut gemacht. 3/4 des Spiels ist man damit beschäftigt sein Team zusammenzusuchen. Und diese Minimissionen sind auch noch recht öde. 30 Minuten anspruchslose Kämpfe, ein wenig Gelaber, ab zum nächsten Planeten, das ganze dann 10 Mal...Bin auf das Final Fantasy 13 Review hier gespannt. Noch viel linearer als ME2, dafür aber mit der sehr viel besseren Story, der besseren Grafik, besseren Musik, dem besseren Kampfsystem usw.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.