"Plague Inc." angespielt Schöne kranke Welt

"Plague Inc." ist ein böses Spiel: Wer jeden Menschen tötet, hat gewonnen. Der Spieler benennt ein Bakterium und bestimmt ein Land, in dem es zuerst auftaucht. Dann muss er sich perfide Züge ausdenken, um eine Seuche in der Welt zu verbreiten.

Ndemic

Nach zwei Jahren ist alles vorbei: Die Menschheit ist ausgerottet. Ich bin schuld. Ich habe ein Bakterium gestaltet, gegen das kein Heilmittel angekommen ist. Es ist mutiert, hat sich an verschiedene Klimazonen angepasst und Resistenzen entwickelt. Ich habe gewonnen. Aber wie ein Triumph fühlt es sich nicht an.

"Plague Inc." ist ein böses Spiel, das entfernt an den Indie-Games-Klassiker "Defcon" erinnert. Das ist eine Atomkriegssimulation. Spielfeld ist bei beiden eine Weltkarte. Das Grauen findet allein im Kopf statt, visualisiert sich über Linien und Farben auf dem Bildschirm. Bei beiden geht es um nicht weniger als die Vernichtung der Menschheit. Bei "Defcon" ist es nur ein Teil, bei "Plague Inc." die ganze.

Die Regeln von "Plague Inc." sind simpel: Spieler benennen ein Bakterium, suchen ein Land aus, in dem es zuerst auftritt, und warten ab. Langsam sammeln sich DNS-Punkte an, mit denen das Bakterium verändert werden kann. Manchmal mutiert es auch von allein. Auf der Karte sieht man, wie es sich verbreitet. Rote Punkte tauchen auf, vermehren sich und verdrängen bald das Grün des Landes. Zwischen den Kontinenten verkehren Schiffe. Sind sie rot gefärbt, tragen sie gefährliche Fracht, bei Flugzeugen ist es ähnlich. Gleichzeitig wird ein Heilmittel entwickelt, und damit wird das Spiel zum Wettlauf: Wer ist schneller, Medizin oder Krankheit?

Ich überlege, wie realistisch so ein Szenario ist

Ich gehe nach den Regeln der Katastrophenfilme vor: Das Bakterium setze ich dort aus, wo es nicht sofort entdeckt wird: in Zentralafrika. Dort kann es von Moskitos übertragen werden und viele Menschen erreichen, bevor Ärzte darauf aufmerksam werden. Und ich kann davon ausgehen, dass sich die großen Forschungslabore erst einmal nicht dafür interessieren. Schließlich ist es nicht der Westen, in dem die Krankheit auftritt. Und: Sie ist nicht gefährlich. Noch nicht. Doch sie mutiert. Entwickelt Nebenwirkungen, bei deren Beschreibung mir ein Schauer über den Rücken läuft.

Aber ich mache weiter. Beobachte fasziniert die Ausbreitung und überlege, wie realistisch so ein Szenario eigentlich ist, bevor ich mir weitere perfide Schachzüge überlege, um schneller zu sein. EHEC kommt mir zwischenzeitlich in den Sinn, Vogel- und Schweinegrippe. Ich ändere die Übertragung des Bakteriums von Mensch zu Mensch und beschleunige Mutationen. Bis ich es schließlich geschafft habe und die Menschheit ausgelöscht ist.

"Plague Inc." von Ndemic für iOS und Android



insgesamt 34 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
duanehanson 04.07.2013
1. Natürlich ...
... hat die Natur etwas dagegen. Man kann die Menschheit nicht auslöschen, dazu gibt es einfach zu viele, selbst bei einer Mortalitätsrate eines Erregers von 99,99 Prozent bleiben so viele Menschen übrig, dass ihr Fortbestand als ziemlich sicher gelten dürfte.
aggrotroll 04.07.2013
2. nur ein plagiat
Zitat von sysopNdemic"Plaque Inc." ist ein böses Spiel: Wer jeden Menschen tötet, hat gewonnen. Der Spieler benennt ein Bakterium und bestimmt ein Land, in dem es zuerst auftaucht. Dann muss er sich perfide Züge ausdenken, um eine Seuche in der Welt zu verbreiten. http://www.spiegel.de/netzwelt/games/angespielt-plague-inc-rezensiert-von-carsten-goerig-a-909160.html
das original kommt von dark realm studios und ist als flash version schon seit vielen, vielen jahren spielbar: Dark Realm Studios - Games (http://www.darkrealmstudios.com/games.php?platform=2)
uban1 04.07.2013
3.
Zitat von duanehanson... hat die Natur etwas dagegen. Man kann die Menschheit nicht auslöschen, dazu gibt es einfach zu viele, selbst bei einer Mortalitätsrate eines Erregers von 99,99 Prozent bleiben so viele Menschen übrig, dass ihr Fortbestand als ziemlich sicher gelten dürfte.
In Bangladesh gibt es inzwischen wohl Menschen die gegen cholera unempfindlich sind, prinzipiell passt die Aussage oben. Dann sterben die 0,01% an anderen Krankheiten bevor sie überhaupt die Chance für die Reproduktion bekommen (und die dauert ja beim Menschen ziemlich lang, von der Schwangerschaft bis hin zum autarken Dasein der Nachkommen)
Gamer 04.07.2013
4. Nicht Neu
Die Spielidee ist nicht neu und fast das gleiche Spiel gibt es schon seit Jahren auf newgrounds(dot)com als flashgame für lau.
patellinger 04.07.2013
5. Plaque is not Plague
Zitat von sysopNdemic"Plaque Inc." ist ein böses Spiel: Wer jeden Menschen tötet, hat gewonnen. Der Spieler benennt ein Bakterium und bestimmt ein Land, in dem es zuerst auftaucht. Dann muss er sich perfide Züge ausdenken, um eine Seuche in der Welt zu verbreiten. http://www.spiegel.de/netzwelt/games/angespielt-plague-inc-rezensiert-von-carsten-goerig-a-909160.html
Mit Zahnbelag hat das Spiel eigentlich nicht direkt zu tun.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.