Kauftipps für Weihnachten Das sind die besten Strategie- und Familienspiele des Jahres

Strategische Schlachten in "Civilization VI", Winter-Extremsport in "Steep" und Retro-Action mit dem Nintendo Classic Mini: Das sind die besten Strategie-, Sport- und Familienspiele für ein fröhliches Fest.

2K Games

Die Aufmerksamkeit vieler Spieler richtet sich vor allem auf Action- oder Rollenspiele. Doch auch andere Genres bieten Spannendes. Während sich Strategiespiele und Simulationen oft an Tüftler wenden, sind Sportspiele auch für gesellige Runden gut.

In unserer Fotostrecke stellen wir die besten Spiele des Jahres aus diesen Bereichen vor, von beliebten Serien bis hin zu unbeachteten Perlen. In einem zweiten Teil unserer Kauftipps werden noch die besten Action-, Abenteuer- und Rollenspiele 2016 folgen.

Hier noch einige Tipps zum Spielekauf: Spiele laufen nur auf der Konsole oder dem System, für das die Spiele-Disk gemacht ist oder für das der Download angeboten wird. Auch bei den Konsolenbezeichnungen müssen Sie genau hinschauen: Playstation-4-Spiele etwa laufen nicht auf der Playstation 3 und umgekehrt. Gleiches gilt für Wii U und Wii und (mit einigen Ausnahmen) für Xbox One und Xbox 360.

Ob ein PC leistungsfähig genug für die Spiele ist, die Sie verschenken wollen, lässt sich anhand der online oder auf der Packung angegebenen Anforderungen zumindest erahnen. Im Regelfall gilt: Je neuer das Gerät, desto besser ist es für Spiele gerüstet. Bringen Sie möglichst viele Details in Erfahrung und fragen Sie im Handel gezielt. Tipps zum Konsolenkauf finden Sie hier in einem Extra-Artikel.

Und auch wenn es selbstverständlich erscheint: Achten Sie bei Geschenken für minderjährige Spieler auf die Altersfreigaben. Sie finden das Prüfzeichen der USK (Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle) unten links auf der Spielepackung. Viele Actionspiele sind aus guten Gründen erst ab 16 oder 18 Jahren freigegeben und sollten wirklich nicht in die Hände von jüngeren Kindern gelangen.

Umgekehrt gilt auch: Sind Spiele ohne Altersbeschränkung freigegeben, heißt das nicht unbedingt, dass Kleinkinder etwas damit anfangen können oder sollten.



insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Putin-Troll 20.12.2016
1. Keine PC-Spiele verschenken.
PC-Spiele am besten gar nicht verschenken. Sie muten dem Beschenkten dann zu sich bei diversen Online-Diensten zu registrieren und oder Drittanbietersoftware zu installieren, um das Spiel starten zu können, was dieser nicht unbedingt möchte. Es gibt zwar auch Ausnahmen, aber um die zu finden, sollte man sich schon gut auskennen.
D_v_T 20.12.2016
2.
Zu Civilization 6. "Man kann die Weltgeschichte als Folge von Kriegen nachspielen, Länder erobern..." Das stimmt so nicht. Die kulturellen und wissenschaftlichen Entwicklungen orientieren sich an der realen Weltgeschichte, jedoch ist der Spielverlauf rein fiktiv. Wer "Geschichte nachspielen" will sollte eher zu der "Europa Universalis"-Reihe greifen. Zudem ist Civilization kein reines Kriegsspiel, auch wenn hier der Eindruck erweckt werden soll. Man kann das Spiel auch z.B. durch kulturelle oder technologische Überlegenheit gewinnen - ohne einen einzigen Krieg ausgefochten zu haben.
stefanmller800 20.12.2016
3.
Zitat von Putin-TrollPC-Spiele am besten gar nicht verschenken. Sie muten dem Beschenkten dann zu sich bei diversen Online-Diensten zu registrieren und oder Drittanbietersoftware zu installieren, um das Spiel starten zu können, was dieser nicht unbedingt möchte. Es gibt zwar auch Ausnahmen, aber um die zu finden, sollte man sich schon gut auskennen.
Wo ist das Problem bei Steam UPLAY und Origin etc. Da gibt es kaum negative Seiten. Die Programme sind hilfreich und sicher.
LudwigN 20.12.2016
4.
Steam & Co. entrechten mit ihrem DRM den Kunden, binden sie vollkommen unnötig an einen Account und verhindern den Weiterverkauf und das Verleihen von Spielen. Und sollten diese Frimen irgendwann pleite gehen oder aus Lust und Laune ihre Server abschalten, dann kann man die Spiele nicht mehr nutzen. DRM hat nur Nachteile für den Verbraucher, keinerlei Vorteile. Ich kaufe für den PC nur noch die Spiele, die noch DRM-frei angeboten werden, z.B. bei GOG.
kinngrimm 21.12.2016
5. No Mans Sky?
Wirklich? Ganz sicher? Das Ding ist so grottenschlecht und wurde so sehr gehypt ... schaut euch einfach mal die steam reviews an bevor Ihr den Rotz kauft, empfohlen von den nubs hier.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.