Fotostrecke

Messe E3: Welche Spiele dieses Jahres herausragen

Foto: Microsoft

Messe-Highlights Die zehn spannendsten Spiele der E3

Auf der Spielemesse E3 werden in diesen Tagen Hunderte Games vorgestellt, vom Ego-Shooter bis zum Tanzspiel. Wir haben uns vor Ort umgesehen - und stellen zehn Titel vor, die einen bleibenden Eindruck hinterließen.

Jetzt schon sehen, was erst Weihnachten oder kommendes Jahr in den Handel kommt - das verspricht alljährlich die Spielemesse E3. Und auch dieses Jahr gibt es in Los Angeles wieder zahlreiche neue Spiele zu sehen, von der Fortsetzung bekannter Serien wie "Halo" und "The Witcher" bis hin zu frischen Titeln wie dem Wii-U-Shooter "Splatoon". Sowohl Microsoft, als auch Sony und Nintendo konnten in den letzten Tagen interessante Exklusivspiele für ihre Konsolen präsentieren.

Doch welche Spiele können dieses Jahr besonders begeistern? Was sind die Highlights der E3 2014? Wir haben uns für zehn Titel entschieden.

(Hinweis: Wenn Sie mehr Screenshots sehen wollen, klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke)

"Rainbow Six: Siege"

"Rainbow Six: Siege": Taktik-Shooter von Ubisoft

"Rainbow Six: Siege": Taktik-Shooter von Ubisoft

Foto: Ubisoft

Vermummte kidnappen eine Frau und verschanzen sich mit ihr in einem mehrstöckigen Wohnhaus - entschärfen kann die Lage nur eine aus der Luft abgeseilte Spezialeinheit. Zur Sache geht's sodann im Stil des Taktik-Shooters "Counter-Strike", fünf gegen fünf.

In "Rainbow Six: Siege" hat jeder Spieler nur ein Leben. Ist das vorbei, muss man bis zur nächsten Runde warten - Hochspannung pur. Und auch grafisch überzeugt das Spiel absolut. Erscheinen soll es 2015 für PS4, Xbox One und PC.

"Assassin's Creed: Unity"

"Assassin's Creed: Unity": Paris zu Zeiten der Revolution

"Assassin's Creed: Unity": Paris zu Zeiten der Revolution

Foto: Ubisoft

Wir schreiben das Jahr 1789. Paris ist ein Sündenpfuhl aus Gewalt, Chaos und Unterdrückung. Die Bevölkerung hungert seit Wochen und sieht nur einen Ausweg: Ihrer Stimme Gehör verleihen - zur Not mit Gewalt. Was folgt, steht in den Geschichtsbüchern, im Kapitel "Französische Revolution".

Für ein neues "Assassin's Creed" ist diese Umgebung wirklich ein spannendes Setting - nicht zuletzt, weil die berauschende Grafik des Meuchelmörder-Spiels selbst den Glanz von Schloss Versailles verblassen lässt. Und sogar der neue Vier-Spieler-Koop-Modus fügt sich harmonisch ins Spiel ein. Die Rebellion beginnt am 28. Oktober auf PS4, Xbox One und PC.

Ein neues Projekt von Criterion Games

Neues Criterion-Spiel: Action aus der Ich-Perspektive

Neues Criterion-Spiel: Action aus der Ich-Perspektive

Foto: Electronic Arts

Noch hat das neue Next-Gen-Spiel vom britischen Rennspiel-Spezialisten Criterion Games ("Burnout Paradise") keinen endgültigen Namen und befindet sich erst in der Prototypen-Phase.

Die Spielidee überzeugt jedoch schon jetzt auf ganzer Linie: In gigantischen Arealen rasen Schnellboot-Kapitäne, Helikopter- und Sportmaschinen-Piloten, Quad- und Jetski-Fahrer sowie Fallschirmspringer, Wakeboarder, Snowboarder und andere Extremsportler um die Wette - gleichzeitig und ausschließlich aus der Ich-Perspektive, was den ultimativen Adrenalin-Kick verspricht.

Sicher erscheinen dürfte das Spiel für Playstation und Xbox One. Termin? "Wenn es fertig ist."

"No Man's Sky"

"No Man's Sky": Abenteuer im Weltall

"No Man's Sky": Abenteuer im Weltall

Foto: Hello Games

Vier Mann, eine Vision. Geht es nach den Briten von Hello Games, werden die Videospielwelten der Zukunft prozedural generiert sein, sprich: mittels komplexer Algorithmen und nicht von einem Leveldesigner erstellt. Wie beeindruckend und farbenfroh so etwas in der Praxis aussehen kann, demonstriert "No Man's Sky" für die Playstation 4.

Egal ob massive Asteroidenfelder, azurblaue Ozeane oder saftige Urzeit-Wälder - hier startet jeder Spieler in einer ganz eigenen Welt, die keiner anderen gleicht. Besser noch: Via PSN-Netzwerk hängen alle Welten in einem Universum zusammen - und können besucht werden. Erscheinungstermin: noch unbekannt.

"Uncharted 4: A Thief's End"

"Uncharted 4: A Thief's End": Fortsetzung der populären Abenteuerreihe

"Uncharted 4: A Thief's End": Fortsetzung der populären Abenteuerreihe

Foto: Sony

Bartstoppeln sind einzeln zählbar, Schweiß funkelt im Mondlicht und die Narbe in Nathan Drakes Gesicht wirkt so real, als hätte man sie ihm soeben selbst zugefügt: Wenn Teil vier der millionenfach verkauften Action-Abenteuer-Serie "Uncharted" tatsächlich so fotorealistisch aussieht, wie die ersten zwei Minuten Videomaterial andeuten, dann verwischen die Grenzen zwischen Spiel und Film hier ein für allemal.

Leider hielt sich Sony mit weiterem Material sehr zurück. Ein erster Teaser-Trailer von Ende 2013 legt jedoch Madagaskar und die Île Sainte-Marie als Schauplatz nahe. Irgendwann 2015 dürfen PS4-Abenteurer losziehen.

"Inside"

"Inside": Neues Spiel der "Limbo"-Macher

"Inside": Neues Spiel der "Limbo"-Macher

Foto: Playdead

Der Indie-Hit "Limbo" vom Entwickler Playdead ist ein spielgewordener Albtraum, in dem man einen kleinen Jungen durch einen von Fallen und Todesspinnen gespickten Düsterwald lotst. "Inside", das neue Projekt des dänischen Studios, schlägt in die gleiche Kerbe, tauscht jedoch den Wald gegen eine mysteriöse Stadt, wo scheinbar willenlose Bürger blind Befehlen gehorchen und stupide Wegen folgen.

Mittendrin? Abermals ein Junge, der versucht, sich einen Reim auf die ganze Sache zu machen. Atmosphäre-Champion auf der Xbox One. "Inside" soll Anfang 2015 erscheinen.

"Just Dance Now"

"Just Dance Now": Tanzspiel für Smartphones

"Just Dance Now": Tanzspiel für Smartphones

Foto: Ubisoft

Ein Mobile-Tanzspiel für iOS und Android in den Top 10? Ganz richtig, denn was Ubisoft hier vorhat, könnte die allgemeingültige Definition der Begriffe "Flashmob" und "Kopfhörer-Party" grundlegend über den Haufen werfen. Laut der französischen Entwickler dürfen mit "Just Dance Now" Zehntausende Spieler gleichzeitig abhotten und so den besten Tänzer in ihrer Mitte ermitteln - etwa auf einer Konzertwiese vor einer Riesen-Leinwand, die die Tanzvideos der Webseite justdancenow.com abspielt.

Die "Just Dance"-Gratis-App verwandelt das Smartphone dabei in eine Art Motion-Controller und synchronisiert sich in Echtzeit mit genannter Webseite. Wann "Just Dance Now" erscheinen soll, wurde auf der Ubisoft-Pressekonferenz nicht verraten.

"Sunset Overdrive"

"Sunset Overdrive": Skurriles Actionspiel

"Sunset Overdrive": Skurriles Actionspiel

Foto: Microsoft

Helden, die von sich selbst wissen, dass sie in einem Videospiel stecken, waren schon immer sympathisch. Der aus "Sunset Overdrive" ist einer davon. Seine Mission: ein Heer wild gewordener Mutanten mit grinsenden Atombomben, TNTeddys und anderen schrägen Waffen ausknipsen. Während er dies tut, darf er - "Tony Hawk's Pro Skater" lässt grüßen - minutenlang auf Geländern, Schienen, Seilen und dergleichen herumrutschen.

Total schräg, total unrealistisch - aber genau deswegen so einzigartig. Vor allem im kooperativen Modus für acht Spieler geht es richtig zur Sache. Gezündet wird das Action-Feuerwerk am 28. Oktober 2014 exklusiv auf der Xbox One.

"Mario Maker"

"Mario Maker": Selbst Mario-Level bauen

"Mario Maker": Selbst Mario-Level bauen

Foto: Nintendo

Mit "Mario Marker" für die Wii U wird ein Kindheitstraum vieler Nintendo-Fans war: Erstmals kann man auf einem virtuellen Reißbrett kinderleicht eigene 2D-Jump-and-Run-Levels im "Super Mario"-Universum entwerfen. Per Stift zieht man die typischen grünen Röhren größer oder kleiner, platziert Münzen, hilfreiche Power-up-Blöcke, fiese Schildkröten oder fleischfressende Pflanzen.

Anschließend folgt der erste Probelauf, dann das Feintuning. Ob sich die Kunstwerke online mit anderen Levelbauern teilen lassen, ist noch nicht offiziell, aber mehr als wahrscheinlich. Im Laufe des kommenden Jahres wird man mehr wissen.

"The Legend of Zelda Wii U"

"The Legend of Zelda Wii U": Rückkehr einer Ikone

"The Legend of Zelda Wii U": Rückkehr einer Ikone

Foto: Nintendo

Obwohl derzeit nur als "Zelda für Wii U" betitelt, geht der erste komplett neue Ableger für Nintendos Konsole eigene Wege und bietet eine echte offene Spielwelt. Anders formuliert: Sieht der Spieler am Horizont beispielsweise einen Berggipfel oder ein Schloss, wird er wie in einem "Skyrim" dorthin reisen können - ohne Ladeunterbrechungen, ohne lästige Levelschläuche.

Grafisch sieht das Ergebnis bereits ziemlich beeindruckend aus - insbesondere der Kampf des Helden gegen eine mechanische Riesenspinne, die ihm auf Schritt und Tritt durch die Spielwelt folgt, bis es schließlich zum großen Showdown auf einer berstenden Holzbrücke kommt. Die Veröffentlichung plant Nintendo für 2015.

Bonus: "Grand Theft Auto 5"

"Grand Theft Auto 5": Bald auch für PC

"Grand Theft Auto 5": Bald auch für PC

Foto: Rockstar Games

"Grand Theft Auto 5" ist nahezu konkurrenzlos gut - und deswegen nicht offizieller Bestandteil unserer E3-Top-10. Doch es muss hier Erwähnung finden. Denn kurz vor Ende der Sony-Pressekonferenz am Messemontag hatte auch Rockstar Games noch etwas anzukündigen: Das Offene-Welt-Gangster-Epos erscheint - und damit bestätigen sich die Gerüchte vorangegangener Monate - im Herbst für Xbox One, PS4 und PC.

Inhaltlich bleibt alles beim Alten, unter der Technikhaube jedoch hat Rockstar mächtig Detailarbeit betrieben: Dichterer Verkehr, höhere Sichtweite, bessere Auflösung, mehr Texturdetails, exklusiver Video-Editor, alle bisherigen Online-Zusatzinhalte direkt zum Start verfügbar und obendrein eine kinderleichte Übertragung des Online-Fortschritts der PS3- oder Xbox-360-Fassung in die Next-Gen-Versionen.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.