Tipps für Virtual-Reality-Spiele Anschnallen für den Geschwindigkeitsrausch!

Abtauchen in andere Welten, die Realität vergessen - das sind die Versprechen von Virtual-Reality-Spielen. Faszinierend, wie gut das einige Games einlösen. Hier sind vier, die unser Autor Carsten Görig lieben gelernt hat.
Spiel mit Sony PlayStation VR auf der Tokyo Game Show

Spiel mit Sony PlayStation VR auf der Tokyo Game Show

Foto: imago images/ AFLO

Die hier empfohlenen Produkte wurden subjektiv, aber redaktionell unabhängig ausgewählt. Über die sogenannten Affiliate-Links im Text erhält der Verlag, aber nie der Autor individuell, bei Verkäufen eine geringe Provision vom Händler.

Nach dem ersten Hype kommt die Ernüchterung: Virtual Reality (VR) ist noch nicht der erhoffte Riesenerfolg geworden. Für mich ganz persönlich liegt das vor allem an der Begleittechnik.

  • Ich muss mich erst verkabeln, um dann mich mit einer überdimensionierten Brille aus der Realität zu verabschieden.
  • Ich kann mich nur dann auf VR einlassen, wenn ich sicher bin, dass niemand in der Wohnung ist. Für die Kinder wäre es ein willkommener Anlass, mich richtig zu erschrecken. Am besten natürlich dann, wenn ich gerade auf Monsterjagd bin.
  • Ich trage eine Brille, was bisher leider mit keiner VR-Brille wirklich kompatibel ist -keine von ihnen ist bequem. Und für eine Stunde Spielen Kontaktlinsen in die Augen fummeln? Nein, danke!

Dennoch: Seitdem ich das erste Mal einen Prototypen der Oculus-Brille - eine umgebaute Skibrille, mit der ich ein wenig nach verrücktem Professor aussah - getragen habe und durch "DOOM 3" gelaufen bin, begeistert mich VR. Ich liebe es, ganz woanders zu sein - aber nur für kurze Zeit. Nach einer halben Stunde wird es zu anstrengend, auch wenn mir nicht schlecht wird.

Ich nutze eine Playstation-VR-Brille. Die ist für mich ein guter Kompromiss aus Leistung, Preis und Softwareangebot. Ich brauche nur eine Playstation 4, die ich sowieso herumstehen habe. Andere VR-Brillen wie Oculus oder Vive mögen ein sehr viel besseres Bild haben, benötigen dazu aber einen Hochleistungsrechner, den ich nicht besitze. Empfehlen kann ich deshalb vorbehaltlos nur die Playstation-VR-Brille.

Anzeige

PlayStation 4 Virtual Reality Mega Pack - Edition 1

Hersteller: Sony Interactive Entertainment
Ab 230,00 €
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier

Unter den vielen Spielen, die ich mir bisher angeschaut habe, gibt es eine paar Favoriten, zu denen ich immer wieder gerne zurückkehre.

Rez Infinite

"Rez" ist eigentlich ein altes Spiel, das erste Mal erschien es 2001 für Sega Dreamcast und Playstation 2, seitdem bin ich Fan und auch danach von seinem Schöpfer Tetsuya Mizuguchi kaum enttäuscht worden. Sei es das Puzzlespiel "Lumines" oder "Child of Eden", eine psychedelisch-hippieske Ode aus Klängen und Bildern und Nachfolger von "Rez". Das wiederum ist Wassily Kandinsky gewidmet und eine Mischung aus Techno, blinkenden Farben und abstrakten Strukturen, im Kern aber ein klassischer Railshooter.

Zum Autor

Carsten Görig liebt obskure Bands, seine Gitarre und seine Familie. Seit vielen Jahren schreibt er außerdem über Videospiele. Hier stellt er Lieblingsstücke aus seinen Sammlungen vor.

Also ein Spiel, in dem man durch ein Level gefahren wird und möglichst alles abschießt, was sich auf dem Bildschirm bewegt. In "Rez" sind das Datenknoten, Synapsen oder Computerviren, keine bösen Soldaten mit Maschinengewehr. "Rez Infinite" ist das gleiche Spiel, höher aufgelöst und in VR übertragen. Hier kann ich mich in der Welt umschauen, empfange noch mehr Reize, die direkt ins Gehirn gehen und das Spiel so noch intensiver wirken lassen. Zwei Level am Stück reichen meist - man will ja schließlich irgendwann auch in die Realität zurückkehren.

Was ist das? Ein Spiel, das nachhaltig die Synapsen verwirren und neu ausrichten wird, ein Rausch gewordenes Miteinander aus Farben, Klang und Rhythmus.

Geeignet für: Alle, die bei VR etwas anderes erwarten als Fantasy-Welten. Und natürlich für "Tron"-Fans.

"Rez Infinite" von Enhance Games gibt es als Download im Playstation Store, auch erhältlich über Steam für HTC Vive und Oculus Rift.

Wipeout Omega Collection

Beim Spielen mit aufgesetzter Brille sollte man nicht stehen. Man sieht nichts und wird bald stolpern. Nicht umsonst standen bei meinem ersten VR-Test gleich drei Menschen um mich herum. Sie sollten mich festhalten, falls ich ins Schwanken gerate. Umso besser sind also Spiele, bei denen man auch im Spiel sitzt. Im Cockpit eines Raumgleiters vielleicht, in einem Rennwagen oder in einem futuristischen Gleiter, der Hochgeschwindigkeitsrennen gegen andere Gleiter antritt. In "Wipeout" also.

Das ist eine Spielreihe, die ihre Ursprünge auf der ersten Playstation hat. Damals saugte sie die englische Clubkultur der Neunzigerjahre auf und fügte elektronische Beats mit aus Techno übernommenem Design zusammen. Die Rennen waren schnell und schwer - und sind es immer noch. Unter der VR-Brille sackt einem immer mal wieder der Magen ab, wenn man über eine Kante und in atemberaubendem Tempo eine steile Strecke bergab fliegt. "Wipeout" ist der Spiel gewordene Geschwindigkeitsrausch - und technisch hervorragend für VR umgesetzt.

Was ist das? Ein Rennspiel, in dem man mit Gleitern über eine Rennstrecke schwebt und Gegner mit verschiedenen Waffen aus der Bahn werfen kann. Superschnell und futuristisch.

Geeignet für: Alle, die ihren Geschwindigkeitsrausch lieber im Spiel als auf der Autobahn ausleben wollen.

Anzeige
Auf der PS4 per Update komplett mit PlayStation VR spielbar (Download erforderlich). Auch im Mega Pack als eines von fünf Spielen enthalten.

WipEout Omega Collection - [PlayStation 4]

Hersteller: Sony
Ab 36,99 €
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier

Blood and Truth

Wirklich gute Actionspiele für VR gibt es nur wenige. "Blood and Truth" gehört dazu. Ich mag vor allem die schnoddrig erzählte Geschichte im Gangster-Milieu von London - und die Handhabung der Waffen, das Nachladen durch Schütteln der Controller, die Leichtigkeit, mit der man manchmal weitere Munition zugeworfen bekommt. Ein kurzer Ausschnitt von "Blood and Truth" wurde schon sehr früh bei Veranstaltungen gezeigt, auf denen Playstation VR vorgeführt wurde - und schon dort wollte ich das Spiel immer wieder spielen. Zum Glück ist auch das fertige Game noch ein großer Spaß - und lässt sich prima in mehreren Episoden durchspielen.

Was ist das? Eine Gangstergeschichte als Ego-Shooter, hardboiled und sehr britisch.

Geeignet für: Alle, die mal richtig schön rumballern wollen und als Figuren nicht unbedingt den typischen Supersoldaten brauchen.

Anzeige

Blood & Truth [PlayStation VR]

Hersteller: Sony
Ab 24,84 €
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier

Transference

Das Faszinierende an VR ist die Möglichkeit, innerhalb kürzester Zeit in einer anderen Umgebung zu sein und die Perspektive zu wechseln. "Transference" spielt mit dieser Idee und lässt mich ein Haus und seine Umgebung aus der Sicht verschiedener Familienmitglieder erforschen. In jeder Sichtweise rücken andere Dinge in den Vordergrund. Der Mutter sind ihre Musikinstrumente wichtig, dem Kind seine Spielsachen. Und der Vater hat es geschafft, die gesamte Familie in einen Computer zu transferieren. Was leider nur ungute Schlüsse über seinen Geisteszustand und den Aufenthaltsort seiner Familie zulässt.

"Transference" ist ein Psychothriller in VR, mitentwickelt von Elijah "Frodo" Wood, der fast ohne Schockmomente auskommt und trotzdem einen immer dichteren Horror schafft. Und auch wenn das Spiel manchmal unlogisch und umständlich, technisch nicht ganz auf der Höhe der Zeit ist: Es ist eines der VR-Spiele, bei denen ich froh bin, sie gespielt zu haben. Weil es Experimente wagt, mutig ist und zeigt, warum VR ganz neue Ideen in Spiele integrieren kann.

Was ist das? Ein Psychothriller, an dem Elijah Wood mitgearbeitet hat. Horror, der fast ohne billige Schockmomente auskommt.

Geeignet für: Spieler, die sich Zeit nehmen, eine Geschichte zu enträtseln, eine düstere Stimmung auf sich wirken lassen wollen und einem Experiment manchen Fehler verzeihen.

Anzeige

Transference - Standard Edition | PS4 Download Code - österreichisches Konto

Hersteller: UBISOFT ENTERTAINMENT SA
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier