Pärchen auf der Gamescom in Köln "Ich werde aggressiv, weil er mich ständig tötet"

Hand in Hand über die Gamescom: Auf der Kölner Spielemesse gibt es viele Pärchen. Wie war das erste Date mit "Super Mario 64"? Wie ist es, gegeneinander zu spielen? Sieben Liebespaare erzählen.
Yvonne und Moritz: Eines von vielen Pärchen auf der Spielemesse Gamescom

Yvonne und Moritz: Eines von vielen Pärchen auf der Spielemesse Gamescom

Foto: SPIEGEL ONLINE

Wer viel spielt, hat keine Freundin? Frauen hassen Computerspiele? Männer sind am Gamepad viel besser? Wer nur zwei Minuten auf der Kölner Spielemesse Gamescom verbringt, merkt, dass viele Klischees wenig mit der Wirklichkeit zu tun haben. Ballerspiele oder Online-Rollenspiele zu spielen, schließt zum Beispiel keineswegs aus, dass man jede Menge soziale Kontakte hat. Mitunter gehen aus Spielbekanntschaften sogar Beziehungen oder Ehen hervor.

In den Weiten der Spielewelt gibt es einen "Little Big Planet"-Fan, der seiner Freundin mithilfe eines Spiel-Levels einen Heiratsantrag macht , genau wie passionierte Online-Spieler, die sich in "World of Warcraft" kennenlernen und dort später virtuell vor den Altar treten . In vielen Partnerschaften ist das Spielen ein völlig normales Hobby, wie anderswo das Seriengucken oder das gemeinsame Kochen. Das Spielen ist dann keine Belastung für die Beziehung, sondern ein Erlebnis, das zusammenschweißt - gut genutzte Zeit.

Doch was spielen Gamer-Pärchen eigentlich? Spielen sie am liebsten neben-, mit- oder doch gegeneinander? Wir haben sieben Pärchen gefragt.

David und Denise: "Stundenlang im selben Raum ohne reden"

David (21) und Denise (20) aus Lemgo: Er spielt "Battlefield 4", sie "World of Warcraft"

David (21) und Denise (20) aus Lemgo: Er spielt "Battlefield 4", sie "World of Warcraft"

Foto: SPIEGEL ONLINE

Denise: "Wir spielen oft unabhängig voneinander. Dann sitzen wir stundenlang im selben Raum, ohne zu reden. Er mag den Shooter 'Battlefield 4', ich das Online-Rollenspiel 'World of Warcraft' - ganz unterschiedliche Spiele. 'WoW' spiele ich seit sechs Jahren, als untoter Magier mit Level 90, den ich auch hier auf der Messe verkörpere. David und ich haben uns vor fünf Jahren kennengelernt, über meine beste Freundin."

David: "Ich habe Denise die Ballerspiele 'Battlefield 3' und 'Left 4 Dead' beigebracht, damit wir auch mal zusammen spielen können."

Denise: "Diese Spiele machen mich aggressiv - weil er mich ständig tötet, weil er besser ist. Da werde ich sauer. Manchmal schaue ich David einfach nur zu, in der Hoffnung, von ihm zu lernen. Aber ich glaube, das wird nichts."

David: "Wir verbringen schon einige Zeit mit Spielen, ich bestimmt 400 Stunden im Jahr. Immerhin haben wir in unserer Beziehung vollstes Verständnis füreinander, wenn einer mal etwas mit seinen Freunden spielen will."

Denise: "Davids Zeit toppe ich. Pro Tag spiele ich oft drei bis vier Stunden."

Merlin und Julia: "Er versteckt sich, ich laufe einfach los"

Merlin (22) und Julia (20) aus der der Nähe von Aschaffenburg: Sie spielen gern "Battlefield" gegeneinander

Merlin (22) und Julia (20) aus der der Nähe von Aschaffenburg: Sie spielen gern "Battlefield" gegeneinander

Foto: SPIEGEL ONLINE

Julia: "Wir sind seit vier Jahren zusammen, waren auch letztes Jahr auf der Gamescom. Das Spielen ist für uns ein Hobby, das verbindet, über das wir reden können. Früher haben wir Xbox 360 gespielt, jetzt vor allem Xbox One. Mich reizen dabei vor allem Shooter."

Merlin: "Ich spiele eigentlich nur einen Shooter, 'Battlefield'. Das spielen wir oft gegeneinander, manchmal aber auch im Team. Vielleicht ist auch das nächste 'Call of Duty' was für uns beide."

Julia: "Wir sind unterschiedliche Spielertypen. Merlin ist zurückhaltend, er versteckt sich und schießt aus dem Versteck. Ich dagegen renne einfach immer drauf los. Sein Stil ist allerdings eindeutig erfolgreicher. Trotzdem finde ich es besser, gegen ihn als mit ihm zu spielen."

Merlin: "Das ist bei mir anders. Ich mag es lieber zusammen."

Yvonne und Moritz: "Online vergessen wir, dass wir ein Paar sind"

Yvonne (24) und Moritz (22) aus der Nähe von Aschaffenburg: Über einen Spiele-Clan kennengelernt

Yvonne (24) und Moritz (22) aus der Nähe von Aschaffenburg: Über einen Spiele-Clan kennengelernt

Foto: SPIEGEL ONLINE

Moritz: "Wir sind definitiv ein Gamer-Pärchen, haben sogar ein Blog namens "MY GamerCouple ". Spiele wie 'League of Legends' sind für uns ein großes Thema, aber auch Larps, also nicht-virtuelle Rollenspiele. Von anderen, die sich als Gamer-Pärchen inszenieren, heben wir uns durch Yvonne ab. Sie ist eine, die wirklich zockt. Die posiert nicht nur rum oder legt sich nackt mit einem Controller ins Bett. Kennengelernt haben wir uns 2012 auf einem Clantreffen, auf dem vor allem 'Starcraft 2' und 'Counter-Strike Source' gespielt wurde."

Yvonne: "Bevor wir uns dort zum ersten Mal begegnet sind, hatten wir uns nur im TeamSpeak (ein Sprach-Chat, Anmerkung der Redaktion) reden gehört. Da war zunächst eher Abneigung von meiner Seite aus."

Moritz: "Sie dachte, ich wäre ein voll arroganter Typ. Ich war damals schon Co-Clan-Leader, da musste ich etwas Autorität raushängen lassen. Bis heute wird im TeamSpeak oft rumgeschrien, da vergessen wir, dass wir ein Paar sind. Aber danach ist alles wieder gut."

Daniel und Malena: "Nahkampf bin ich besser, Fernkampf sie"

Daniel (26) und Malena (18): Beim ersten Date "Super Mario 64" gespielt

Daniel (26) und Malena (18): Beim ersten Date "Super Mario 64" gespielt

Foto: SPIEGEL ONLINE

Daniel: "Wir spielen fast ausschließlich miteinander, ganz selten gegeneinander. Wir mögen zum Beispiel 'League of Legends' und die Shooter 'Battlefield' und 'Call of Duty', für PC und die Playstation 4. Auch 'Minecraft' ist gut. Ein wenig haben wir uns auch übers Spielen kennengelernt, beim ersten Date haben wir "Super Mario 64" auf dem Nintendo 64 gespielt. Sie kannte das noch nicht, da habe ich gesagt, das muss sie mal testen."

Malena: "Wir kennen uns seit anderthalb Jahren, gerade haben wir leider wenig Zeit fürs Spielen, weil ich mein Abitur mache. Wenn wir doch mal gegeneinander spielen, dann am ehesten 'Battlefield'. Dabei ist es leider wahrscheinlicher, dass er gewinnt."

Daniel: "Kommt drauf an. Nahkampf bin ich besser, Fernkampf sie."

Iris und Daniel: "Sie kommuniziert besser"

Iris (26) und Daniel (27) aus Leverkusen: Sie ist für die Absprachen zuständig

Iris (26) und Daniel (27) aus Leverkusen: Sie ist für die Absprachen zuständig

Foto: SPIEGEL ONLINE

Iris: "Wir sind beide Spielefans, haben aber einen unterschiedlichen Geschmack. Wenn wir zusammen spielen, dann kooperative Spiele wie das von Lego zu 'Herr der Ringe'. Auch 'Little Big Planet' haben wir gespielt. Ich mag solche Jump'n'Runs - das ist meine Spielecke, neben Nintendo-DS-Spielen wie 'Pokemon' oder Strategiespielen wie 'Anno'."

Daniel: "Da stehe ich schon auf Anderes. Ich spiele vor allem Ballerspiele und sowas wie 'Assassin's Creed' oder 'The Last of Us: Remastered'."

Iris: "Wir wohnen zusammen, da kommt es oft vor, dass er Playstation spielt und ich parallel lese oder mit dem Nintendo DS daneben sitze. Das, was er spielt, reizt mich eigentlich auch. Aber mich überfordert meistens, dass man die Kamera per Gamepad-Stick selbst bedienen muss. Ich habe es oft probiert, bekomme das aber einfach nicht auf die Reihe."

Daniel: "Iris hat ihre Stärken da, wo es auf Kommunikation ankommt, wie bei den Kooperationsspielen. Sie spricht Sachen ab, während ich ganz wenig rede und einfach in irgendwelche Ecken laufe."

Pia und Marc: "Ich schaue ihm beim Spielen zu"

Pia (27) und Marc (24) aus Bochum: Neben dem Spielen schauen sie zusammen "My Little Pony"

Pia (27) und Marc (24) aus Bochum: Neben dem Spielen schauen sie zusammen "My Little Pony"

Foto: SPIEGEL ONLINE

Pia: "Ich spiele wenig selbst, gucke aber oft zu, wenn Marc Spiele wie 'Minecraft' spielt - das habe ich schon früher bei meinem Bruder gemacht. Manchmal helfe ich ihm beim Lösen von Aufgaben."

Marc: "Ich mag dieses Zu-zweit-Spielen, so hat man oft einen Blickwinkel mehr - das ist bei kniffligen Spielen sehr hilfreich. Bei 'World of Warcraft' dagegen oder bei Shootern wie 'Call of Duty' ist Pia nicht so gern dabei."

Pia: "Wobei, 'Call of Duty' haben wir sogar schon gegeneinander gezockt."

Marc: "Stimmt. Ich war besser."

Pia: "Nicht unbedingt. Bei 'Quake III Arena' zum Beispiel sah das anders aus. Auf Lan-Partys habe ich früher oft Ego-Shooter gespielt."

Christian und Claudia: "Ich spiele nur 'Diablo', sie viele verschiedene Titel"

Christian und Claudia (beide 28) aus München: Er mag vor allem die "Diablo"-Spiele

Christian und Claudia (beide 28) aus München: Er mag vor allem die "Diablo"-Spiele

Foto: SPIEGEL ONLINE

Claudia: "Wir spielen beide, aber nicht zusammen. Ich habe am PC zuletzt ganz viel 'Assassins' Creed' und 'Watch Dogs' gespielt. 'Wolfenstein - The New Order', 'Tomb Raider' und 'Bioshock' haben mir ebenfalls gefallen.

Christian: "Ich spiele eigentlich nur 'Diablo 2' und 'Diablo 3'".

Claudia: "Und 'World of Warcraft' ganz lange.

Christian: "Ja, früher. Heute gucke ich Claudia gern beim Spielen zu, das ist super. Aber selber spielen reizt mich bei ihren Titeln nicht so. Ich bin jemand, der Spiele gern ausreizt, alles Mögliche erreichen will."

Claudia: "Ja, du bist ein Stratege."