Streamingdienst für Spiele Playstation Now kommt auf den PC

Darauf haben viele Playstation-Fans lange gewartet: In einigen Ländern können sie PS3-Klassiker jetzt auch auf einem Computer spielen. Per Adapter soll auch der PS4-Controller PC-fit werden.

Playstation-4-Controller
AFP

Playstation-4-Controller


Sony bringt seinen Spiele-Streamingdienst Playstation Now jetzt auch auf den PC. Zudem hat der Konzern einen Adapter vorgestellt, der den PS4-Controller Dualshock 4 vollständig mit Windows- oder Mac-Computern kompatibel macht. Bislang gab es nur inoffizielle Lösungen, die halfen, den Controller für PC-Spiele zu nutzen. Der Gamepad-Adapter werde ab September erhältlich sein, kündigt Sony im Playstation-Blog an.

Über den Dienst Playstation Now kann der Nutzer einige Hundert Playstation-3-Spiele aus dem Netz auf den PC streamen und ist nicht mehr auf seinen Fernseher oder die alte Konsole angewiesen.

Playstation Now für den PC startet zunächst in Belgien, den Niederlanden und Großbritannien. Wann das Angebot in Deutschland starten soll, ist noch unbekannt. Als Systemvoraussetzung nennt Sony einen Windows 7-PC mit Intel Core i3-Chip mit 3,5 Gigahertz Taktfrequenz.

Fotostrecke

14  Bilder
"Counter-Strike" und Autoball: Das spielen die Deutschen

In den USA kostet Now monatlich 19,99 Dollar, der Dienst lässt sich per Playstation 4 nutzen. Wer will, kann die PS3-Spiele auch auf ausgewählte Smart-TVs streamen. Mit Sonys Ankündigung, Playstation Now zu öffnen, werden nun erstmals viele ältere Playstation-Spiele auch auf dem PC erhältlich sein.

Sony entwickelt seine Playstation 4 gerade unter dem Codenamen Neo weiter, hat dazu aber bislang kaum Details verraten. Microsoft dagegen hatte auf der E3 im Juni gleich zwei neue Varianten seiner Xbox One angekündigt. Mit ihnen soll 4K-Ultra-HD-Videostreaming und in einer späteren Variante auch echtes 4K-Gaming möglich sein.

Fotostrecke

15  Bilder
Die Übersicht: 15 Pro- und Kontra-Argumente zum PC-Gaming

brt



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Thyphon 25.08.2016
1. Finde ich super!
Aber ein Abo über 20€/Monat würde ich dafür nicht abschließen. Für PC-Spieler interessant sind doch eh nur die exklusiven Titel. Den Rest bekommt man günstiger (und dauerhaft) über Steam oder mmoga... Aber The Last of Us, Bloodborne und Red Dead Redemption würde ich schon gern nachholen...
porlox 25.08.2016
2. Latenzen gibts umsonst
Dieser Service ist dermaßen mit Latenzen behaftet, dass sich schon einfache Games seltsam anfühlen. Je nach Netzanbindung ist mit 100ms aufwärts zu rechnen und so ganz ohne Internet geht es erst recht nicht. Für PC-Gamer dürfte der Service viel zu teuer sein, da die Games auf PC 50 bis 75% günstiger sind als auf der Konsole.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.