Datenschutz bei "Pokémon Go" Niantic will bis Jahresende nachbessern

Die Nutzungsbedingungen der App "Pokémon Go" verstoßen offenbar in mehreren Punkten gegen deutsches Recht. Nach einer Abmahnung der Verbraucherzentralen will Entwickler Niantic nun nachbessern.

"Pokémon Go"-Spieler in Berlin
DPA

"Pokémon Go"-Spieler in Berlin


Niantic, das Entwicklerstudio hinter dem beliebten Mobilspiel "Pokémon Go", hat in der Debatte um seine Nutzungsbedingungen nachgegeben. Bis zum Jahresende wolle das Unternehmen die Bedingungen und seine Datenschutzrichtlinien in 15 Punkten nachbessern, teilt der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) mit. Er hatte das Unternehmen Mitte Juli abgemahnt.

In der Datenschutzerklärung des Spiels fanden sich bislang etwa schwer verständliche oder zu weit reichende Einwilligungserklärungen. So konnten personenbezogene Daten nach Ermessen des Spielentwicklers an unbeteiligte Dritte weitergegeben werden.

Niantic habe nun zu allen beanstandeten Klauseln eine Unterlassungserklärung abgegeben, heißt es vom VZBV. Bis zur Nachbesserung dürfe sich der Entwickler auch nicht mehr auf die beanstandeten Klauseln berufen.

Darin hatte sich der Entwickler etwa auch vorbehalten, den mit dem Spieler geschlossenen Vertrag jederzeit abzuändern oder Dienste ganz einzustellen - ohne jede Rückerstattung von Geld, das etwa in In-App-Käufe geflossen ist. Ebenso kritisch: Die Nutzungsbedingungen, für die kalifornisches Recht gelten soll, enthielten auch weitreichende Haftungs- und Gewährleistungsausschlüsse.

"Pokémon Go" war der große Spielehype des Sommers. Mittlerweile ist das Interesse an dem Spiel zumindest in Deutschland wieder merklich zurückgegangen. In Googles "Erfolgreich in Apps"-Rangliste im Play Store liegt das Spiel Stand Montagmittag aber noch immer auf Platz 3.


brt/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
abwinken 24.10.2016
1. Wichtiger wäre ...
... wohl, die murksiche Software auf Vordermann zu bringen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.