Neue App "Pokémon Sleep" Wer schläft, gewinnt

Auf einer Pressekonferenz in Tokio hat die Pokémon Company ihre Pläne für die nächsten Jahre vorgestellt. Dazu gehört eine App, die den Schlaf zum Spiel machen soll.

Pokémon Company

Na dann gute Nacht: Fans der Pokémon-Reihe sollen künftig auch im Schlaf spielen können, verspricht die Nintendo-Tochterfirma The Pokémon Company. Auf einer Pressekonferenz und auf der Website des Unternehmens wurden am Dienstagabend mehrere Neuheiten rund um die Fantasiewesen aus den gleichnamigen Videospielen angekündigt - eine davon heißt "Pokémon Sleep".

Die neue App, deren Veröffentlichung für 2020 geplant ist, soll es Pokémon-Fans ermöglichen "jeden Morgen mit Pokémon aufwachen" zu können. Was das genau heißen soll, lässt der Hersteller offen, kündigt aber im selben Atemzug ein neues Gadget an, bei dem es sich offenbar um eine neue Variante von Pokémon GO Plus handelt. Darauf deutet jedenfalls die Bezeichnung Pokémon GO Plus+ hin.

Das neue Gerät erfasse "mittels eingebautem Beschleunigungssensor deine Schlafzeiten und überträgt diese Informationen via Bluetooth auf dein Smartphone", schreibt die Firma. Also handelt es sich offenbar um einen Schlaf-Tracker, der beispielsweise erfassen könnte, wie tief man schläft, indem er die Bewegungen im Schlaf interpretiert.

Fotostrecke

5  Bilder
Switch-Spiel: Das ist "Pokémon: Let's Go"

Im Übrigen verfüge das neue Gerät über dieselben Funktionen wie ein Pokémon GO Plus, sodass man damit tagsüber Pokémon Go und nachts Pokémon Sleep spielen könne. Das legt nahe, dass es dazu dienen soll, Pokémon im Schlaf auf eine ähnliche Weise zu trainieren, wie man es tagsüber durchs Spazierengehen tut. Die Pokémon Company glaubt, dieses System könnte dafür sorgen, dass Spieler sich künftig aufs Aufwachen freuen werden. Man wird sehen.

Pokémon in der Datenwolke

Neben dem neuen Schlaf-Spiel wurde die Cloud-Plattform Pokémon Home angekündigt. Der neue Dienst soll es Gamern ermöglichen, in verschiedenen Pokémon-Spielen gesammelte Monster an einem Ort zusammenzuführen. Dabei sollen sich laut Hersteller Daten aus verschiedenen Pokémon-Spielen kombinieren lassen. Pokémon Home soll ab Anfang 2020 für iOS, Android sowie die Nintendo Switch verfügbar werden.

Fotostrecke

12  Bilder
Mobilspiel: Der neue Kampfmodus von "Pokémon Go"

Noch in diesem Jahr soll dagegen das neue Spiel "Pokémon Masters" für iOS und Android erscheinen. Es werde zahlreiche "berühmte Pokémon-Trainer" enthalten und für Mobilgeräte optimiert sein, kündigt der Hersteller an. Details zum eigentlichen Spiel und ein konkretes Veröffentlichungsdatum fehlen aber auch hier.

mak

Mehr zum Thema


insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
AdK 29.05.2019
1.
Eine sehr süße Idee. Schlafmangel ist etwas das ich selbst nur zu gut kenne, wenn es auch nur einen jungen Menschen dazu bringt das Licht öfters mal früher auszuschalten ist es schon ein Gewinn.
gaminggirl 29.05.2019
2.
Zitat von AdKEine sehr süße Idee. Schlafmangel ist etwas das ich selbst nur zu gut kenne, wenn es auch nur einen jungen Menschen dazu bringt das Licht öfters mal früher auszuschalten ist es schon ein Gewinn.
Genau das dachte ich mir auch! Deswegen müsste es korrekterweise heißen, dass man sich auf das Schlafengehen freut, nicht auf das Aufwachen :-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.