Next-Gen-Konsole Chaos um PlayStation 5 erzürnt Spielefans

Händler preschten vor, Sony entglitt die Kontrolle: Der Vorverkauf der PlayStation 5 verlief ungeordnet. Konkurrent Microsoft reagiert mit einem Seitenhieb.
Gaming-Fans stehen in Hongkong für die PlayStation 5 Schlange

Gaming-Fans stehen in Hongkong für die PlayStation 5 Schlange

Foto: Kin Cheung / AP

Bis zum Schluss war es Sony gelungen, die entscheidenden Informationen geheim zu halten. Erst am Mittwoch verriet der Konzern den gespannten Fans, wann die Playstation 5 veröffentlicht werden soll und wie viel die Konsole der nächsten Generation kosten wird. Doch ein entscheidender Hinweis fehlte bei der Online-Präsentation: der Zeitpunkt des Vorverkaufsstarts.

Das führte zu Chaos. Online-Händler verkauften das Gerät nach eigenen Regeln und ließen die Fans irritiert zurück, die auf eine feste Uhrzeit gehofft hatten, um gleichzeitig mit anderen Fans den Bestellknopf zu drücken. Chancengleichheit gab es nicht: Selbst wer mitbekam, dass wieder ein Händler die Playstation 5 ins Online-Sortiment aufgenommen hatte, war meist schon wieder zu spät dran. Innerhalb weniger Minuten waren die Konsolen ausverkauft.

Der Versuch von Sony, kurz nach der Produktvorstellung noch flink den Verkaufsstart auf Donnerstagvormittag zu legen, scheiterte. Per Tweet  teilte Sony hastig mit: "Die Vorbestellungen der PS5 werden morgen früh bei ausgewählten Händlern möglich sein." Doch noch am Abend, kurz nach der Präsentation, verkündete die US-Kaufhauskette Walmart auf Twitter : "Euch auf die neue Playstation 5 warten lassen? Nee, so sind wir nicht. Los geht’s, bestellt sie jetzt vor!"

Wenig später folgten Händler wie die Kette Gamestop, die den Vorverkauf per Pressemitteilung verkündeten, aber noch nicht einmal eine ordentliche Online-Produktseite für die Konsole eingerichtet hatten, wie das Tech-Magazin "The Verge" berichtet .

Zum offiziellen Verkaufsstart sind alle Geräte weg

Fast alle Händler zogen nach und verkündeten noch am Abend und in der Nacht, dass die Playstation 5 ab sofort im Angebot sei und bestellt werden könne. Auch in Deutschland nahmen Media Markt und Saturn schon kurz nach der Präsentation um 23 Uhr deutscher Zeit die ersten Bestellungen entgegen. Um Mitternacht folgte dann Amazon. Wenig später war das Gerät überall ausverkauft.

Wer darauf hoffte, am Donnerstagvormittag noch eine Konsole zu ergattern, der wurde enttäuscht. Ein Twitter-Nutzer schreibt : "Es ist sehr unverschämt zu behaupten, dass die Vorbestellungen morgen beginnen und dann starten doch alle in der Nacht davor, woraufhin alles ausverkauft ist, bevor der Morgen überhaupt beginnt." Ein anderer twittert : "Soll ja Menschen geben, die arbeitsbedingt nicht um 0 Uhr auf F5 hämmern können."

Microsoft twittert Seitenhieb auf Sony

Auf Online-Plattformen wie Ebay werden die vorbestellten Konsolen teilweise schon zum doppelten Preis angeboten. Auf eine SPIEGEL-Anfrage, ob es weitere Lieferungen in den kommenden Wochen geben wird, hat Sony am Freitag nicht geantwortet. Auch äußerte sich der Konzern nicht zur Frage, wie es zu dem unkoordinierten Verkaufsstart kommen konnte.

Eine Sprecherin der MediaMarktSaturn-Gruppe bestätigte dem SPIEGEL, dass das gesamte Kontingent an PS5-Konsolen verkauft ist und erklärte: "Was die weitere Belieferung mit PS5-Konsolen angeht, stehen wir mit Sony in engem Austausch".

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Microsoft will es mit dem Vorverkauf der neuen Xbox besser machen. Mit einem Seitenhieb auf Sony teilte der Konzern bei Twitter mi t: "Keine Sorge, wir werden euch bald die genauen Uhrzeiten für den Vorbestellungsstart nennen." Mittlerweile gibt es diese Liste . Darin gibt der Konsolenhersteller an, wann der Verkauf in den einzelnen Zeitzonen startet und wo die Geräte bestellt werden können.

In Deutschland ist der Verkauf für kommenden Dienstag um 9 Uhr angesetzt. Als offizielle Vorverkaufshändler werden neben dem Microsoft Store unter anderem Amazon, GameStop, Media Markt und Saturn genannt.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.