Audiospiele im Test Wer schreit, gewinnt

Alle mal herhören! Manche Spiele funktionieren auch ohne Bilder - wenn der Sound außergewöhnlich ist. "Zombies, Run!" motiviert Läufer mit Untotengeschrei, im "Dark Room Sex Game" muss gestöhnt werden. Sechs Audiogames im Kurzporträt, mit Ausschnitten zum Reinhören.
Audiospiel "Pah!": Bei diesem Spiel muss mitgebrüllt werden

Audiospiel "Pah!": Bei diesem Spiel muss mitgebrüllt werden

Foto: Labgoo
Menüscreen aus "Zombies, Run!": Die gerade erschienene iPhone-App ist ein Mix aus Laufsoftware und Spiel. Eingebettet in die echten Lauftrainings des Nutzers erzählt sie eine Zombiegeschichte.

Menüscreen aus "Zombies, Run!": Die gerade erschienene iPhone-App ist ein Mix aus Laufsoftware und Spiel. Eingebettet in die echten Lauftrainings des Nutzers erzählt sie eine Zombiegeschichte.

Foto: Zombies, Run!
Spieler beim Testen von "Deep Sea": Das Kunstspiel des US-Sounddesigners Robin Arnott wird mit einer Gasmaske auf dem Kopf gespielt. Je lauter der Spieler darunter atmet, desto schlechter hört er über seinen Kopfhörer die Anweisungen einer Computerstimme.

Spieler beim Testen von "Deep Sea": Das Kunstspiel des US-Sounddesigners Robin Arnott wird mit einer Gasmaske auf dem Kopf gespielt. Je lauter der Spieler darunter atmet, desto schlechter hört er über seinen Kopfhörer die Anweisungen einer Computerstimme.

Foto: Robin Arnott
Stimmbasierter Shooter: "Pah!" lässt sich ausschließlich mithilfe der Wörtchen "Ahhh" und "Pah" steuern. Erhältlich ist das Spiel im Android Market und in Apples App Store.

Stimmbasierter Shooter: "Pah!" lässt sich ausschließlich mithilfe der Wörtchen "Ahhh" und "Pah" steuern. Erhältlich ist das Spiel im Android Market und in Apples App Store.

Foto: Labgoo
"Papa Sangre": Das Abenteuerspiel für iPhone und iPad zählt zu den aufwendigeren Produktionen der vergangenen Jahre. Wired.com bezeichnete das Spiel als "Videospiel ohne Video".

"Papa Sangre": Das Abenteuerspiel für iPhone und iPad zählt zu den aufwendigeren Produktionen der vergangenen Jahre. Wired.com bezeichnete das Spiel als "Videospiel ohne Video".

Foto: Somethin' Else
Website des "Dark Room Sex Game": Das 2008 erschienene Rhythmusspiel für Windows wird mittlerweile nicht mehr zum Download angeboten - trotz großer Nachfrage. In dem Erotikspiel gilt es, mit Hilfe einer Wii-Fernbedienung Stöhngeräusche zu erzeugen.

Website des "Dark Room Sex Game": Das 2008 erschienene Rhythmusspiel für Windows wird mittlerweile nicht mehr zum Download angeboten - trotz großer Nachfrage. In dem Erotikspiel gilt es, mit Hilfe einer Wii-Fernbedienung Stöhngeräusche zu erzeugen.

Foto: Markus Böhm
Mehr lesen über