SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

14. Dezember 2010, 09:18 Uhr

Spielende Weihnachten

Gute Games für den Gabentisch

Historische Epen, bildgewaltige Rätselwelten oder anspruchsvolle Strategie-Herausforderungen: Die Auswahl an Spielen für den Geschenkstapel ist groß. Carsten Görig hilft bei der Auswahl und sortiert die Tipps nach Genres. Zuerst sind Abenteuer- und Actionspiele dran.

Action / Abenteuer

"Assassin's Creed: Brotherhood"

Kann der dritte Teil einer Spieleserie noch gut sein? Normalerweise heißt die Antwort nein, bei dem Actionspiel "Assassin's Creed: Brotherhood" (Ubisoft, für Xbox 360, Playstation 3; Ab 16 Jahren) gilt das Gegenteil. Es ist das Spiel, das die Vorgänger sein wollten. Im Rom der Renaissance angesiedelt folgen die Spieler den Abenteuern des Assassinen Ezio auf den Spuren einer großen Verschwörung. Dabei müssen Attentate geplant, Stadtteile erobert und Mitstreiter rekrutiert werden. Ein toll aussehendes Spiel, das für lange Nächte sorgen kann.


"Red Dead Redemption: Undead Nightmare"

Zombies zu Weihnachten? Das ist genauso merkwürdig wie sie in den wilden Westen zu versetzen. "Red Dead Redemption: Undead Nightmare" (Rockstar, für Xbox 360 und Playstation 3; Ab 18 Jahren) macht genau das und lässt den Held eines der besten Spiele des Jahres in neuen Missionen gegen Untote antreten. Das ist nichts für Kinder oder Menschen mit schwachen Nerven, aber amüsant, manchmal sogar tiefgründig und immer eine Herausforderung.


"Enslaved"

Eine gute Geschichte erzählen und sympathische Figuren in ein Spiel bringen? "Enslaved" (Namco Bandai, für Xbox 360 und Playstation 3; Ab 16 Jahren) macht das. Basierend auf der chinesischen Geschichte "Der Weg nach Westen", erinnert es immer wieder an den Planet der Affen. Kämpfe wechseln sich mit Rätseln ab, die vom Spieler gelöst werden müssen, um weiterzukommen. Sympathisch, optisch eindrucksvoll und gut.


"Mafia II"

Die ehrenwerte Gesellschaft im Nachkriegsamerika ist das Thema des Action-Dramas "Mafia II" (2K Games, für PC, Xbox 360 und PC; Ab 18 Jahren). Das Spiel erzählt die Geschichte des Kriegsheimkehrers Vito Scaletta und seinen Aufstieg in der Mafia. Düster, bewegend und bleihaltig.


"Metroid: Other M"

Geschicklichkeit und ein Sinn für das Erforschen ferner Planeten sind Grundvoraussetzung dafür, die "Metroid"-Reihe zu mögen. Obwohl immer wieder gekämpft werden muss, stehen auch bei "Metroid: Other M" (Nintendo, für Wii; Ab 12 Jahren) Erkunden und Rätseln im Vordergrund.


"Disney Micky Epic"

Micky Maus nicht nur für Kinder. Mit Pinsel und Farbverdünner bewaffnet zieht die bekannteste Maus der Welt in "Disney Micky Epic" (Disney Interactive, für Wii; Ab 6 Jahren) los, um die vergessene Welt der frühen Disney-Figuren vor dem Verderben zu retten. Für Disney-Fans und alle, die die Maus noch aus ihrer Kindheit mögen.


"Donkey Kong Country Returns"

Der Affe, der Videospielgeschichte geschrieben hat, kommt zurück. In "Donkey Kong Country Returns" (Nintendo, für Wii; ohne Altersbeschränkung) lädt Namensgeber Donkey Kong zu einem charmanten Spiel, in dem Geschicklichkeit und Witz wichtige Zutaten sind.

Rollenspiele

"World of Warcraft: Cataclysm"

"World of Warcraft: Cataclysm" (Blizzard, für PC; ab 12 Jahren) ist ein Weihnachtsgeschenk für Menschen, mit denen man nicht feiern möchte. Denn die Erweiterung des bekanntesten Online-Rollenspiels der Welt wird wieder unzählige Menschen vor die Bildschirme bannen und für Freunde unansprechbar machen. Einzige Gefahr: Wahre "World of Warcraft"-Fans werden es schon haben.


"New Vegas"

Wüste, Atomkrieg, Mutanten. Wer ein Endzeitszenario nach "Mad Max"-Vorbild sucht, ist bei "New Vegas" (Bethesda, für PC, Playstation 3 und Xbox 360, Ab 18 Jahren) richtig. Das in einem postapokalyptischen Las Vegas angesiedelte Rollenspiel belohnt nicht, ob man gut oder böse spielt. Es gibt einem aber trotzdem die passenden Antworten.


"Fable III"

Ein englisches Märchen mit manchmal pubertierendem Humor ist "Fable III" (Microsoft für Xbox 360; ab 16 Jahren). Gerade für Anfänger ist es gut geeignet, denn die sonst so typischen Verwaltungs- und Sammelelemente von Rollenspielen sind hier in den Hintergrund gerückt. So macht es noch mehr Spaß, die Revolution anzuzetteln und den bösen König zu stürzen. Und selbst sehr gut oder noch böser zu sein.

Strategie

"Starcraft II"

Schnelligkeit und gutes strategisches Denken sind Grundvoraussetzung dafür, "Starcraft II" (Blizzard, für PC, Ab 12 Jahren) zu mögen. Das Spiel ist dann aber so gut und engagierend, dass man die ziemlich verquaste Hintergrundgeschichte kaum noch wahrnimmt. Und sich vor allem auf die nächste Schlacht konzentriert.


"Civilization V"

Gemächlicher geht es bei "Civilization V" (2K Games; für PC und Mac, ab 12 Jahren) zu. Das liegt vor allem daran, dass man wie beim Schachspiel nach jedem Zug des Gegners Zeit hat nachzudenken. Hier enden dann auch die Ähnlichkeiten zu Schach nicht. Aber "Civilization" ist viel komplexer und umfassender. Zeitweise gar eine kleine Geschichtsstunde.

Adventure


"A New Beginning"

Auch wenn es wirkt, als ob es auf für jüngere Spieler zugeschnitten, ist das Öko-Adventure "A New Beginning" (Daedalic, für PC, ab 12 Jahren) für alle Altersgruppen geeignet. Toll gezeichnete Bilder und eine schön erzählte Geschichte betten die Adventure-typischen Rätsel gut ein und lassen wenig Leerlauf zu.


"Tales of Monkey Island"

Mit "Tales of Monkey Island" (Daedalic, für PC, ohne Altersbeschränkung) kehrt Guybrush Threepwood zurück, der berühmteste Möchtegern-Pirat der Spielegeschichte. Stilecht in einer alten Großpackung und optional sogar der englischen Tonspur können die nicht ganz ernst gemeinten Rätsel gelöst und Threepwoods alter Widersacher Le Chuck besiegt werden. Nicht nur für Nostalgiker.


"Gray Matter"

Übersinnliches spielt bei "Gray Matter" (dtp, für PC, Ab 12 Jahren) eine große Rolle. Rätselnd muss die Geschichte eines einsamen Wissenschaftlers erkundet werden. Schön gezeichnet und mit einer spannenden Geschichte versehen ist das Spiel ein guter Tipp für Adventure-Fans.


"Professor Layton und die verlorene Zukunft"

Die "Professor Layton"-Reihe mit ihrem neuesten Teil "Professor Layton und die verlorene Zukunft" (Nintendo, für Nintendo DS; Ohne Altersbeschränkung) verfolgt seit ihren Anfängen ein an und für sich seltsames Prinzip: Rätsel tauchen einfach als kleine Knobeleien in der Geschichte auf, sie haben nur selten etwas mit ihr zu tun. Dennoch ist die Kombination aus Zeichentrickgeschichte und kniffligen Denkaufgaben wunderbar spannend und herausfordernd.

Mehr Spiele-Geschenktipps aus den Bereichen Sport-, Familien- und Bewegungsspiele finden Sie in den nächsten Tagen bei SPIEGEL ONLINE.

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung