Spieletipps für die Feiertage Zehn Games, die Kindern und Eltern Freude machen

Die Kinder sind unruhig, der Budenkoller droht? Hier sind zehn gute Videospiele für Familien, die sich herunterladen lassen: von der Mehrspieler-Küchenschlacht bis zur Erkundung von Wimmelbuchwelten.

Weihnachten ist dieses Jahr für viele Menschen anders als sonst. Verwandtenbesuche werden stark zurückgefahren, Freunde wird man auch eher nicht sehen, und Familien bleiben viel unter sich. Doch gerade Kindern, die sich immer noch viel von Weihnachten erhoffen, wird schnell langweilig, was Eltern nicht immer komplett auffangen können. Neben Büchern, Hörspielen und Filmen gibt es glücklicherweise auch viele gute Spiele, die man herunterladen und schnell spielen kann.

Wir stellen hier zehn gelungene Titel für verschiedene Altersstufen ab dem Vorschulalter vor – von der kostenlosen App bis zum Vollpreisspiel. Wenn Eltern ihren Kindern beim Spielen dieser Titel zusehen, dürften viele merken, dass es ihnen in den Fingern juckt, auch einmal mitzuspielen. Zum Glück klappt das bei den meisten Titeln auch, genügend Controller oder genug Platz vor dem Tablet oder Fernseher natürlich vorausgesetzt. Unsere eigentlichen Spiele des Jahres, darunter vor allem Titel für Erwachsene, finden Sie übrigens hier.

»Overcooked 2«

Foto:

Team 17

Ein Restaurant zu führen, ist nicht einfach. Kunden warten auf ihre Bestellung, Teller wollen bereitgestellt – und auch abgewaschen – werden, Tomaten geschnitten und Suppen gekocht. In »Overcooked 2« macht man das mit bis zu drei weiteren Spielern an einem Bildschirm. Dabei wird es schnell chaotisch: Der Reis brennt an, die Spüle steht voll, während neue Teller fehlen, Gäste gehen, weil ihre Bestellung nicht rechtzeitig fertig wird. Und weil das noch nicht genug Durcheinander ist, greift das Spiel gern ein und lässt Küchen abstürzen oder Passanten hinzukommen, die den Weg versperren. Ein großer Spaß für alle, der aber immer wieder nach Streitschlichtung verlangt.

»Overcooked 2« von Team 17, für Switch, Playstation 4/5, Xbox One/Series X/S, PC, Mac, ab 10 Euro

»Animal Crossing: New Horizons«

Foto: Nintendo

Eines der ruhigsten Spiele des Jahres ist auch eines der erfolgreichsten: In »Animal Crossing: New Horizons« bezieht man eine Insel und gestaltet sie recht frei. Zwischendurch besucht man Freunde auf anderen Inseln, tauscht Obst, Pflanzen oder Gegenstände und spielt miteinander. Dabei kann richtig viel Zeit vergehen, in der man einfach nur entspannt abgehangen und gequatscht hat. Das Spiel kann auch mit mehreren Spielern vor einem Bildschirm gespielt werden .

»Animal Crossing: New Horizons« von Nintendo für Switch, circa 45 Euro; USK: Ohne Altersbeschränkung

»Fiete World«

Foto: Ahoiii Entertainment

»Fiete World« ist irgendwo zwischen Wimmelbuch und Open-World-Spiel angesiedelt. Anders als in anderen »Fiete«-Apps gibt es keine konkreten Aufgaben. Das Spiel lässt Kindern sehr viel Raum und Zeit zum Erkunden einer Welt, die viel Abwechslung bietet – und auch viele Möglichkeiten zum Gestalten. Ob man nun Zähne putzt, Traktor fährt oder ein Schokokuchen gebacken wird, bleibt Kindern überlassen. Und gerade die kleineren werden diese Freiheit genießen, schließlich ist es eine Welt, die überraschend und sehr lustig ist.

»Fiete World« von Ahoiii Entertainment, kostenlos für iOS und Android (In-App-Käufe möglich)

»The Stretchers«

Foto: Nintendo

Bei »The Stretchers« sind Rettungssanitäter nicht unbedingt hilfreich. Mit ihrem Wagen demolieren sie Zäune und fahren Bäume um. Wer auf die Liege gepackt wird, der kann sanft ins Krankenhaus gefahren werden oder bald wieder herunterfallen. Genau das macht den frechen Humor des Spiels aus: Zwei Spieler müssen zusammenarbeiten und zum Beispiel eine Liege gemeinsam tragen oder Wege austüfteln, wie man Kranke per Rutsche oder über eine Ansammlung von Trampolinen am besten in den Wagen bekommt. Ein großer Spaß.

»The Stretchers« von Tarsier Studios, für Switch, circa 20 Euro

»Thinkrolls Space«

Foto: Avokiddo

In »Thinkrolls Space« rätseln sich Kinder durch verschiedene sehr bunte Puzzlewelten, füttern Käsemonster oder arbeiten sich über Hindernisse hinweg. Immer geht es darum, mit einem rollenden Alien Schlüssel zu finden und den Ausgang aus einem vertrackten Level zu finden. Das Mobilspiel ist immer wieder herausfordernd und bleibt doch lösbar und spannend.

»Thinkrolls Space« von Avokiddo, für iOS und Android, circa 4,50 Euro

»51 Worldwide Games«

Foto: Nintendo

Der Titel klingt unspektakulär, der Inhalt ist es nicht. »51 Worldwide Games« versammelt Spiele für jede Altersstufe. Das reicht von Dame, Mah-Jongg oder Schach bis zu Air-Hockey, Darts und Tischfussball. Die Spiele lassen sich allein oder gemeinsam an der Konsole spielen und nutzen dabei vom Touchscreen bis zu den bewegungsempfindlichen Controllern alle Möglichkeiten der Switch aus. Das ist viel Material für lange Spielrunden, die sowohl Kindern als auch Erwachsenen Spaß machen und nebenbei eine der schönsten Sammlungen klassischer Spiele, die es gibt.

»51 Worldwide Games« von Nintendo für Switch, circa 35 Euro; USK: Ab 6 Jahren

»Just Dance 2021«

Foto: Ubisoft

Weihnachten ist nicht unbedingt als wahnsinnig aktives Fest bekannt. Oft genug sitzt man rum und schafft es gerade mal für einen kurzen Spaziergang vor die Tür. Mit Kindern ist deshalb ein Budenkoller oft vorprogrammiert. »Just Dance 2021« kann man dem entgegenwirken. Darin tanzt man vor dem Fernseher Tanzchoreografien zu verschiedenen Hits nach, hüpft, streckt die Arme nach oben und dreht sich, bis man außer Atem ist – und wählt gleich das nächste Lied aus. Eltern haben dabei oft Ausreden, stellen aber auch immer wieder fest, dass es ziemlich Spaß machen kann, sich bei einer kleinen Tanzrunde zu verausgaben.

»Just Dance 2021« von Ubisoft, für Switch, Playstation 4/5, Xbox One/Series X/S

»Kleine Löschmeister«

Foto: VKB/daedalic

Nicht zufällig hat »Kleine Löschmeister« den deutschen Kindersoftwarepreis Tommi gewonnen. Auch wenn die App einen ernsten Hintergrund hat und Kindern die Arbeit der Feuerwehr näherbringen und auf Gefahren aufmerksam machen will, macht sie vor allem Spaß. Wenn die Feuerwehr ausrückt und man einen Brand löscht, nach einem Unfall aufräumt oder Tiere rettet, ist das einfach gut gemacht, leicht zu verstehen und ohne große Hürden auch für kleinere Kinder zu verstehen.

»Kleine Löschmeister« von VKB/Daedalic, kostenlos für Android und iOS

»Gravitrax«

Foto: Ravensburger

Eigentlich ist »Gravitrax« ein Spielzeug, besser gesagt eine sehr flexibel zu gestaltende Kugelbahn, die in Kinderzimmern herumsteht. Sie wird immer wieder umgebaut, weil mal ein Katapult, mal eine Weiche oder eine Beschleunigungsschiene eingebaut werden soll und sich davon ausgehend alles wieder ändern muss. Die dazugehörige kostenlose App bietet die gleichen Möglichkeiten – oder eigentlich noch viel mehr, weil man hier sehr viel mehr Bauteile zur Verfügung hat. Die App ist gut zu bedienen, sie lässt Kinder experimentieren und zeigt dann die Fahrt der Kugel durch das Labyrinth entweder in der Draufsicht oder aus Kugelperspektive. Der Spaß hat allerdings vermutlich eine Nebenwirkung: Kinder werden die Bahn auch in echt haben wollen.

»Gravitrax« von Ravensburger, kostenlos für iOS und Android

»Maus App«

Foto: WDR

Ein Klassiker für Kinder ist die »Maus App«, die die »Sendung mit der Maus« begleitet. Genau wie die Sendung selbst ist sie kindgerecht, informiert, macht Spaß und ist sehr abwechslungsreich. So zieht das Programm selbst Erwachsene in seinen Bann, weil auch die manche Sachen hier zum ersten Mal richtig verstehen. Kleine Spiele, ein Fotoautomat und auch die aktuelle »Maus«-Sendung stehen hier zur Verfügung.

»Maus App« von WDR, kostenlos für iOS und Android