Neue Microsoft-Konsole Xbox One ermöglicht Spiele mit zweitem Schirm

Microsofts neue Spielkonsole hat sich etwas bei Nintendo abgeschaut: Zwei Spieler können zusammen auf ganz unterschiedliche Art spielen, einer am Fernseher, einer am Smartphone oder Tablet. Solche Multiscreen-Erfahrungen verspricht Ubisoft-Chef Yves Guillemot für "Watch Dogs".

Ubisoft

Schneller Prozessor, bessere Sprachsteuerung und mehr Fernsehen: Bei der Präsentation der neuen Xbox One sah es ganz danach aus, dass die neue Microsoft-Konsole all das macht, was die alte auch konnte - nur etwas besser. Diesem Eindruck widerspricht Yves Guillemot, Chef des großen Publishers Ubisoft: "Die neue Technik ermöglicht neue Spielerfahrungen."

Als Beispiel dafür, was mit der Xbox One möglich ist, beschreibt Guillemot ein Detail aus "Watch Dogs", einem der meist beachteten Titel für die neue Konsolen-Generation. Guillemot erzählt: "Bei Watch Dogs für die Xbox One kann ein zweiter Spieler im selben Raum auf einem anderen Gerät, zum Beispiel einem Smartphone mitspielen. Die Geräte interagieren, beide Spieler sind Teil desselben Spiels, sie können kooperieren." Ubisoft wird das Spiel Ende 2013 veröffentlichten. In diesem Spiel streift man als Hacker durch eine simulierte Stadt, manipuliert elektronische Anlagen, überwacht die Einwohner und lenkt den Straßenverkehr um.

Solche Spielerfahrungen mit einem zweiten Bildschirm, der einen gänzlich anderen Spielausschnitt zeigt, waren bislang exklusiv der neuen Nintendo-Konsole Wii u vorbehalten. Laut Ubisoft Guillemot ist so etwas dank Microsoft-Technologie auch auf der Xbox One möglich. Der Ubisoft-Chef spricht von Multiscreen-Spielen. Man könne "Watch Dogs" auch auf einem Smartphone unterwegs weiterspielen und so Dinge im Spiel verändern, das daheim auf der Xbox One läuft.

Multiscreen-Anwendungen sollen auch Teil anderer neuer Ubisoft-Spiele sein, mehr will das Unternehmen auf der Spieleshow E3 Mitte Juni zeigen.

Der Autor auf Facebook

lis

insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
flyahead 21.05.2013
1. ...
das Teil erinnert mich an etwas.... ach ja.... der gute alte VHS Recorder.. genau so eckig
willi_der_letzte 22.05.2013
2. Kein Titel
Zitat von sysopUbisoftMicrosofts neue Spielkonsole hat sich etwas bei Nintendo abgeschaut: Zwei Spieler können zusammen auf ganz unterschiedliche Art spielen, einer am Fernseher, einer am Smartphone oder Tablet. Solche Multiscreen-Erfahrungen verspricht Ubisoft-Chef Yves Guillemot für "Watch Dogs". http://www.spiegel.de/netzwelt/games/xbox-one-neue-microsoft-konsole-unterstuetzt-smartphone-spielsteuerung-a-901130.html
Sieht aus wie ein typisches MS Produkt. Kein Stil. Kein Geschmack. Und das meiste das man heute dazu zusehen kriegt gibt es noch nicht mal. Wie zu Zeiten von Windows 1.0. Ob sich die Leute heute noch immer so verschaukeln lassen?
suppenkoch 22.05.2013
3. Eckige Ecken
Wahrscheinlich ist das das neue Retro-Design, auf das bald alle springen, nach all den abgerundeten Ecken der letzten Jahre.
pankgraf 22.05.2013
4. optional
"Man könne "Watch Dogs" auch auf einem Smartphone unterwegs weiterspielen und so Dinge im Spiel verändern, das daheim auf der Xbox One läuft. " - und zu hause läuft die Kiste sogar weiter, wenn man auf der echten Straße gegen eine echte Laterne gelaufen ist. Echter Fortschritt...
gbkom 22.05.2013
5. Nicht Retro-Design...
... sondern Metro-Design: Bunt anmalen und es sieht wie eine Kachel aus ;-) Aber nicht vergessen: Die schaltbare Steckdose wird endgültig zur Pflicht-Ausstattung!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.