Fotostrecke

Für Oculus Rift, PSVR und Co.: 20 gute VR-Spiele

Foto: Hyperbolic Magnetism

Klarstellung von Microsoft Keine virtuelle Realität auf der Xbox

Keine Spielkonsole ist so leistungsstark wie Microsofts Xbox One X. Auf Virtual-Reality-Spiele müssen Käufer aber verzichten, anders als bei Konkurrent Sony. Und dabei wird es wohl bleiben.

Ein "einmaliges Konsolen-Erlebnis mit echtem 4K-Gaming und High-Fidelity-VR" - das versprach Microsoft 2016 für seine im November auf dem Markt gekommene Xbox One X. In den zwei Jahren, die seitdem vergangen sind, hat das Unternehmen seine Pläne, die virtuelle Realität (VR) auf die Luxusvariante seiner Xbox-One-Konsole zu bringen, aber wieder verworfen. Klargestellt wurde das vergangene Woche, auf der Spielemesse E3 in Los Angeles.

Fotostrecke

Highlight-Übersicht: Das sind die besten Spiele der E3 2018

Foto: Ubisoft

Man habe in Sachen Virtual Reality und Mixed Reality (MR) - die sich noch einmal von der Augmented Reality (AR) unterscheidet  - keine Pläne speziell für Xbox-Konsolen, sagte dort Microsofts Marketing-Führungskraft Mike Nichols dem Magazin "GamesIndustry" . Man sei der Ansicht, dass der PC die beste Plattform für besonders eindrückliche VR und MR sei. Bei der Xbox lege man den Fokus auf Erlebnisse, bei denen man auf dem Fernseher spielt.

Wirklich überraschend sind diese Aussagen nicht, Microsoft war bei seinen VR-Plänen für die Xbox One X nie wirklich ins Detail gegangen, es blieb bei vagen Ankündigungen. Auf dem PC dagegen waren Fortschritte in diesem Bereich klar bemerkbar: Letzten Herbst beispielsweise brachten mehrere Hardware-Firmen wie Acer sogenannte Windows-Mixed-Reality-Headsets auf den Markt.

Die Playstation 4 bietet VR

Grundsätzlich wäre die Xbox One X, die eine technisch überarbeitete Variante der Xbox One ist, durchaus in der Lage, VR-Brillen zu unterstützen: Sie ist nicht nur die derzeit teuerste, sondern auch die grundsätzlich leistungsstärkste Konsole auf dem Markt.

Dass VR sogar auf älteren Systemen möglich ist, hat Microsoft-Konkurrent Sony bewiesen. Über sein Zusatz-Set namens Playstation VR lassen sich mittlerweile sogar auf der 2013 erschienenen Playstation 4 sowie auf deren aufgebohrter Pro-Variante VR-Spiele spielen. Längst nicht alle diese Spiele sind empfehlenswert, mit Titeln wie "Farpoint", "Skyrim VR" und "Resident Evil 7" gibt es aber durchaus Playstation-VR-Titel, die wohl auch viele Xbox-Besitzer gern ausprobieren würden.

Welche VR-Spiele lohnen sich? In dieser Fotostrecke finden Sie 20 persönliche Tipps von SPIEGEL-Mitarbeitern aus Redaktion, IT und Tech Lab:

Fotostrecke

Für Oculus Rift, PSVR und Co.: 20 gute VR-Spiele

Foto: Hyperbolic Magnetism
mbö
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.