Handy-Lifting Apple pimpt das iPhone

Mehr Geschwindigkeit, bessere Kamera mit Videos-Funktion, eingebauter Kompass: Apple präsentiert sein neues iPhone "3G S". Für alle Besitzer des Telefons gibt es außerdem ein neues Betriebssystem, das viele Funktionen hat, die Rivalen längst beherrschen - sogar Copy & Paste.


Hamburg - 3G hieß die bisherige iPhone-Version - jetzt hängt Apple ein S für "Speed" daran. Viele oft benötigte Funktionen sollen mindestens zweimal schneller laufen. Ansonsten gibt es vor allem Features, die man von anderen Handys ohnehin kennt: eine hochauflösende Kamera, die Videos aufnehmen kann, einen Akku, der länger läuft als bisher, und eine Sprachsteuerung.

Außerdem wird die Neuauflage des Multimedia-Handys einen Kompass eingebaut haben. Die digitalen Straßenkarten der "Maps"-Applikation soll man sich mit dessen Hilfe automatisch in die richtige Richtung drehen lassen können. Aufgebohrt wurde auch die bisher reichlich rudimentäre Kamera. Die Auflösung der Autofokus-Kamera beträgt nun drei Megapixel, der Fokus lässt sich per Fingerzeig auf dem Vorschaubild scharfstellen. Außerdem können nun auch Videos in VGA-Auflösung mit Ton aufgenommen werden.

Das 3G S soll außerdem mit diversen Sprachbefehlen umgehen können - und auf Zuruf nicht nur Anrufe tätigen, sondern auch den eingebauten Musik-Player steuern. Fragt man das iPhone, was gerade für Musik abgespielt wird, antwortet das Telefon und gibt Titel und Interpret an. Die Laufzeit des Geräts mit fest eingebauter Batterie soll sich auf bis zu fünf Stunden Gesprächszeit im 3G-Netz oder auf bis zu neun Stunden im drahtlosen Internet belaufen - drei Stunden zusätzliche Internet-Nutzung verspricht Apple damit seinen Kunden. Schneller ist auch die Verbindung, sofern der Provider mitspielt: HSDPA läuft nun mit 7,2 Megabit pro Sekunde, bisher waren es 3,6.

Das 16-Gigabyte-Gerät soll 199 Dollar kosten, die 32-Gigabyte-Version 299 Dollar - zumindest in den USA mit einem Vertrag von AT&T. Das alte 8-Gigabyte-iPhone wird bei dem Mobilfunkanbieter für 99 Dollar erhältlich sein. Die Veröffentlichung in den USA, Deutschland und sechs weiteren Ländern wird für den 19. Juni angekündigt, bis August soll das neue Gerät in 80 Staaten verfügbar sein.

Auf der Entwicklerkonferenz in San Francisco wurde außerdem die nächste Version des iPhone-Betriebssystems präsentiert. In der dritten Auflage liefert Apple nun endlich Funktionen nach, die iPhone-Rivalen längst beherrschen: Copy & Paste ist darunter, auch MMS. Neu ist außerdem eine Funktion, mit der das iPhone seine Internet-Verbindung über USB oder Bluetooth mit weiteren Geräten teilen kann, ganz ohne zusätzliche Software. So kommen Mac und PC Das "Tethering" muss allerdings vom Mobilfunk-Anbieter unterstützt werden.

Mit dem neuen Betriebssystem wird das iPhone zum vollwertigen Navigationssystem: Das bekannte System TomTom läuft nun auf Apples Hosentaschencomputer, Computerstimme inklusive. In den Handel kommt außerdem ein Zubehör, mit dem sich das iPhone an die Frontscheibe eines Pkw pappen lässt und über das es noch genauere GPS-Daten zur Lokalisierung erhält.

plö/ore

Mehr zum Thema


insgesamt 149 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Carl 08.06.2009
1.
Zitat von sysopPalm Pre, neues iPhone, viele Touch-Geräte anderer Hersteller - was wünschen Sie sich von der neuen Handy-Generation am dringendsten?
Ich hätte gern ein Handy, mit dem ich einen anderen Festnetz- oder Handynutzer anrufen kann. Ich möchte also dessen Nummer eintippen oder -touchen können, um dann darauf zu warten, daß er sich (hoffentlich) meldet, so daß ich mit ihm sprechen kann. MfG Carl ------------------------------------------------------ Ceterum censeo orthographiam emendatam esse delendam
mjoxiwtdyh 08.06.2009
2. Preis
Wer den Artikel zum neuen IPhone 3GS liest, will seinen Augen nicht ganz glauben, wenn er liest, das Handy soll in der 8G Version nur 99$ kosten. Nein, es kostet nicht nur 99$, sondern diese 99$ zahlt man natürlich drauf, indes man einen 24-Monate Vertrag bei www.wireless.att.com abschließt, der bei 40$/Monat erst mal anfängt. Die Preisauszeichnung sollte man also wohl eher entfernen. Das neuste IPhone: Mal schauen, inwieweit es meinem Nokia E51 parodi bieten kann.
fama 08.06.2009
3. iphone
Solange das iphone so einfache Dinge wie MMS, Bluetooth und Sendebericht bei SMS nicht kann, ist es einfach nicht satisfaktionsfähig. Mal sehen, was mit 3.0 jetzt kommt.
Osis, 08.06.2009
4.
Annehmbare Tarife. Bei uns läuft ja immernoch die Abzocke auf Hochtouren. Und die Möglichkeit allen Müll zu löschen den man nicht möchte...
acitapple 08.06.2009
5. eine kundenfreundliche preispolitik !!!!
das liegt aber wohl eher an der telekom. klar verdient apple an den verträgen, aber wieso sind die verträge in österreich um so viel günstiger als in good old germany ? da gibt für 50 euro, wenn ich nicht irre, eine flatrate für alle netze - mobil und fest !!!! war im frühjahr in wien und dort rennt fast jeder mit nem iphone rum, echt ! als ich dann die vertragskonditionen gesehen hab, hat mich das nicht mehr gewundert. bin nur mal gespannt, was die gegner jetzt noch auszusetzen haben. und kommt jetzt bitte nicht mit der kamera. bei so einer kleinen optik werden die fotos auch mit 80 megapixel nicht besser !!!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.