Künstleraktion gegen Coronamaßnahmen YouTube sperrt erneut zwei #allesaufdentisch-Videos

YouTube hat bereits eines der #allesaufdentisch-Videos wieder hochgeladen, nachdem es gelöscht wurde. Nun hat die Plattform abermals zwei Videos der umstrittenen Aktion entfernt.
Unter anderem der Schauspieler Volker Bruch (»Babylon Berlin«) hat die Internetaktion #allesaufdentisch initiiert

Unter anderem der Schauspieler Volker Bruch (»Babylon Berlin«) hat die Internetaktion #allesaufdentisch initiiert

Foto: SKATA / imago images

Die Videoplattform YouTube scheint bisher keine klare Linie im Umgang mit der umstrittenen Aktion #allesaufdentisch gefunden zu haben. Ein YouTube-Sprecher bestätigte der Nachrichtenagentur dpa am Mittwochabend, dass zwei weitere Videos von #allesaufdentisch gelöscht wurden.

Als Grund wurde ein Verstoß gegen eine Richtlinie des Unternehmens angeführt, in der es um Falschinformation zur Coronapandemie geht. Damit sind derzeit insgesamt vier Videos der Aktion gelöscht. YouTube hatte vor Tagen bereits drei Clips gelöscht, einen davon aber nach einer erneuten Prüfung wieder hochgeladen.

Die Internetaktion #allesaufdentisch, an der sich unter anderen auch Schauspieler Volker Bruch beteiligt hat, wurde Ende September gestartet. In vielen Videos, die im Netz hochgeladen wurden, werden unter anderem die Coronamaßnahmen und die mediale Berichterstattung darüber kritisiert. Kritiker werfen den Machern vor, verschwörungsideologische Erzählungen zu bedienen.

jso/dpa
Mehr lesen über