Pfeil nach rechts

Attacken auf Plattform Internetaktivisten eröffnen Kampf für WikiLeaks

Eine US-Firma entzieht WikiLeaks seine bekannte Internetadresse, Amazon stellt Dienstleistungen ein, Washington und nun auch Paris machen Druck - der Kampf um die Enthüllungsplattform eskaliert. Netzaktivisten wehren sich, sie sehen die Informationsfreiheit in Gefahr.
WikiLeaks-Seite: Nicht mehr über die alte Adresse wikileaks.org zu erreichen

WikiLeaks-Seite: Nicht mehr über die alte Adresse wikileaks.org zu erreichen

dpa