Internetwährung Chinas Notenbank verbietet Banken Bitcoin-Geschäfte

Chinesische Banken dürfen nicht mehr mit der virtuellen Währung Bitcoin handeln. Die Zentralbank des Landes fürchtet, das digitale Geld könnte zu kriminellen Zwecken genutzt werden. Auch in Europa warnen Zentralbanken vor Bitcoin - aus ganz anderen Gründen.
Bitcoin-Münzen (Symbolbild): Von chinesischen Banken verboten

Bitcoin-Münzen (Symbolbild): Von chinesischen Banken verboten

Foto: Jens Kalaene/ dpa
mak/dpa-AFX
Mehr lesen über
Verwandte Artikel