Datenschutzbericht BKA speicherte per Trojaner Telefonsex-Mitschnitte

Wenn Ermittler bei der Überwachung Intimes mitschneiden, sollen sie die Passagen löschen, verlangt das Bundesverfassungsgericht. Im Staatstrojaner war diese Funktion nicht enthalten. Das BKA speicherte belauschten Telefonsex über Jahre, kritisiert ein Bericht des Bundesdatenschützers.
Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden: Keine Löschfunktion in Überwachungssoftware

Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden: Keine Löschfunktion in Überwachungssoftware

Foto: BKA/ dpa
Mehr lesen über